Sehen und gesehen werden

In der TÜV-Station an der Hermesstraße wird im Oktober kostenlos die Lichteinstellung kontrolliert. (Foto: TÜV)

Kostenloser Lichtcheck im Oktober bei TÜV NORD

LEHRTE (r/gg). Die Tage werden kürzer und die Sichtverhältnisse schlechter. Deshalb ist es nun besonders wichtig, dass die Lichtanlagen aller Fahrzeuge einwandfrei funktionieren. Um die Fahrzeughalter aus Lehrte und Umgebung sicher in den Herbst zu schicken, bietet die TÜV-Station Lehrte-Hämelerwald, Hermesstraße 6, auch in diesem Jahr einen kostenlosen Lichtcheck im gesamten Oktober an.
„Bei Nebel, Regen und früher hereinbrechender Dunkelheit tragen richtig eingestellte Scheinwerfer viel zur Fahrsicherheit bei“, erklärt Frank Bialkowski, Leiter der TÜV-Station Lehrte-Hämelerwald. Falsch eingebaute beziehungsweise eingestellte oder defekte Leuchten sind der häufigste Grund dafür, dass Fahrzeuge die Hauptuntersuchung nicht bestehen. „Vielen ist gar nicht bewusst, dass ihr Licht nicht korrekt eingestellt ist. Oftmals wird das Problem erst erkannt, wenn aufgrund von schlechter Sicht ein Unfall passiert“, sagt der Stationsleiter.
Bei zu hoch eingestellten Leuchten besteht die Gefahr, die Fahrer auf der Gegenfahrbahn zu blenden. Auch vorausfahrende Fahrer, die durch den Rückspiegel blicken, können so irritiert werden. Sind die Scheinwerfer dagegen zu niedrig eingestellt, ist das eigene Sichtfeld zu begrenzt und man kann mögliche Hindernisse oder Gefahren nicht rechtzeitig erkennen. Neben der richtigen Einstellung des Abblendlichts sind auch einwandfrei funktionierende Schluss- und Nebelschlussleuchten ein wichtiger Sicherheitsfaktor bei Dunkelheit oder Nebel. Außerdem müssen Blinker und Bremslichter jederzeit intakt sein, um anderen Verkehrsteilnehmern Abbiege- und Bremsvorgänge anzeigen zu können.
Frank Bialkowski sagt: „Mit unserer jährlichen Lichtcheck-Aktion wollen wir zur Sicherheit auf den Straßen in den dunklen Monaten beitragen. Wir wünschen allen auch im Herbst eine gute und sichere Fahrt.“