Segenszeichen und Spenden

Rückblick auf Sternsinger-Aktion

Hämelerwald (r/gg). Seit vielen Jahren findet in Hämelerwald die Sternsinger Aktion statt. In den letzten Jahren wurde dieses auch auf Sieverhausen ausgedehnt. Gemeinsam gehen evangelische und katholische Kinder in Begleitung einiger Erwachsener durch das Dorf und schreiben das Segenszeichen an die Haustür. Mit den Corona-Maßnahmen war es auch in diesem Jahr leider nicht möglich. Daraufhin wurden Briefe geschrieben, Aufkleber für die Tür mit dem Segenszeichen 20+C+M+B+22 (Christus segne dieses Haus) beigelegt und an den Haustüren abgegeben. Gleichzeitig wurde um eine Spende gebeten. Seit gut zehn Jahren wird mit den Spenden das ökumenische Projekt Serpaf in der Stadt Sete Lagoas in Brasilien unterstützt. Dort findet Hilfe zur Selbsthilfe statt. Frauen lernen lesen und schreiben, lernen nähen und Kinderpflege. Kinder gehen in von Serpaf geleitete Schulen mit Schulspeisung. Jugendliche können einen Beruf erlernen, um sich aus dem Kreislauf von Armut und Drogen zu befreien. In diesem Jahr ist die stolze Summe von 3.615 Euro zusammengekommen, sie wurde jetzt an Serpaf überwiesen.