Schussgeräusche im Zentrum

Lehrte (r/gg). Mittwochabend gegen 20.50 Uhr wurden der Polizei von Anwohnern Schussgeräusche aus dem Bereich des neuen Zentrums gemeldet. Den 23-jährigen Verursacher, ein Braunschweiger, der sich zu Besuch in Lehrte aufhielt, stellten die Polizisten im Anschluss fest. Er hatte eine Schreckschusspistole ausprobiert, ohne sich über die Außenwirkung Gedanken zu machen. Wegen des Schießens außerhalb von Schießstätten wurde gegen ihn ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.