Schornstein brennt

Drehleiter in Stellung gebracht. (Foto: Freiwillige Feuerwehr Lehrte)

Feuerwehr-Einsatz an der Stormstraße

Sievershausen (r/gg). Die Ortsfeuerwehren Sievershausen, Arpke und Hämelerwald wurden am Donnerstagabend um 20.38 Uhr nach Sievershausen zur Stormstraße alarmiert. Zuvor hatten Anwohner bei der Heimkehr nach Hause Rauch und Brandgeruch bemerkt. Sie hatten sich daraufhin in der Nachbarschaft umgeschaut und am Schornstein eines Hauses Flammen gesehen. Die Hausbewohner wurden entsprechend gewarnt, diese hatten bis dahin noch nichts geahnt. Als die Feuerwehr eintraf, brannte das Feuer im Kamin bereits ausgedehnt, sodass sich der Kamin bereits selbstständig herunter kühlte. Vorsorglich wurde ein Trupp unter schwerem Atemschutz in das Gebäude geschickt, um eine Verrauchung der Räume auszuschließen. Mittels Wärmebildkamera kontrollierte zudem ein weiterer Trupp über die Drehleiter sowohl die Dachhaut als auch den Schornstein. Ein hinzu gerufener Schornsteinfeger unternahm dann im Anschluss die Reinigung des Schornsteins. Die Feuerwehr stellte für den gesamten Einsatz den Brandschutz sicher. Der Einsatz war für die Feuerwehr gegen 22 Uhr beendet - so der Bericht von Feuerwehr-Sprecher Benjamin Rüger.
Im Einsatz waren die Feuerwehren Sievershausen, Arpke und Hämelerwald mit insgesamt 43 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen, sowie die Polizei, ein Rettungswagen sowie der Notarzt.