Schönes im Herbst im Szene gesetzt

Nach einem alten Brauch sollte das Apfelweibchen aufpassen, dass keine Äpfel stibitzt werden. Beim SoVD-Treffen in Immensen wurde daran erinnert. (Foto: Brunhild Osterwald)

SoVD-Treffen bot feine Unterhaltung

IMMENSEN (r/gg). Treue Mitglieder des SoVD-Ortsverbands waren der Einladung zum Info- und Kaffeenachmittag unter dem Motto "Herbstzauber" in den Saal des "Quali Vita Service Wohnen" gefolgt. "Wunderschön waren die Tische passend zum Thema vom Hof Café eingedeckt und Liza servierte zum Kaffee/Tee für jeden ein leckeres Stück Eierlikör-Torte", berichtet die SoVD-Ortsverbandsvorsitzende Brunhild Osterwald. Nach einem ausgiebigen Plausch gab sie Wissenswertes über Weintrauben, den Unterschied zwischen Wein- und Tafeltrauben, die verschiedenen Rebsorten, die für Rosinen und Sultaninen angebaut werden und aus welchen Rebsorten Wein gekeltert wird.
Anschließend waren die Teilnehmer gefragt: Bei einem Gedankenspiel galt es, Gemüse, Beeren, Obst, Nüsse, Wild- und Feldfrüchte zu nennen, die besonders zahlreich im Herbst ihre Zeit haben. Eine weitere Aufgabe war das Lösen eines Quiz über besondere Beeren-Früchte, die Kürbisse. Zwischendurch wurden zur Auflockerung Gedichte vorgetragen wie "Das Oktoberlied" von Theodor Storm oder "Die Nuss", die von des Lebens Kümmer-Nüsse" in scherzhafter und gereimter Form erzählt. Zum Abschluss der Veranstaltung wurde ein Apfelweibchen gebastelt, das nach erfolgreichen Gelingen ein Jeder stolz nach Hause mitnahm.
Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften wurden vergeben: Hilde Ahlvers für 30 Jahre, Ingrid Buchholz für 15 Jahre und Elfriede Köneke für 30 Jahre. Mit dem gemeinsam gesungenem Lied "Kein schöner Land..." ging ein abwechslungsreicher und harmonischer Nachmittag zu Ende.