Schießsportliche Veranstaltung

Die geehrten Mitglieder für besondere Verdienste um das Schützen-Corps.

Viele Ehrungen beim Schützen-Corps Lehrte

Lehrte. Am vergangenen Samstag fand beim Schützen-Corps Lehrte eine schießsportliche Veranstaltung (Corona-Schießen 2.0) statt. 48 Mitglieder gingen hier in der Disziplin KK-Auflage an den Start. Schießsportleiter Björn-Elmar Pitzschel überraschte die Mitglieder mit einer extra angefertigten Corona-Scheibe, die den Teilnehmern neben schießsportlichem Können auch ein hohes Maß an Glück abverlangte.
Folgende Schützen waren hier am erfolgreichsten: erster Platz Anke Wegner, 42 Ring; zweiter Platz Martina Jänsch, 38 Ring; dritter Platz Oliver Barkus, 35 Ring. Alle platzierten Teilnehmer konnten sich bei der anschließenden Siegerehrung über extra angefertigte Corona-Orden freuen. Auch die Jungschützenabteilung schoss einen Corona-Besten aus. Folgende Schützen waren hier am erfolgreichsten: erster Platz Hendrik Jänsch, 47 Ring; zweiter Platz Chantal Pistor, 45 Ring; dritter Platz Raoul Röpke, 44 Ring.
Erstmalig wurde auch eine Gästescheibe ausgeschossen. Folgende Schützen waren hier am erfolgreichsten: erster Platz Sylvia Friese, 36 Ring; zweiter Platz Marcel Jux, 30 Ring; dritter Platz Sylvia Jünnemann; 29 Ring. Bei dieser schießsportlichen Veranstaltung wurden zudem noch Ehrungen für besondere Verdienste um das Schützen-Corps und langjährige Mitgliedschaften ausgegeben.
Auszeichnungen für besondere Verdienste um das Schützen-Corps erhielten: Verdienstnadel Schützen-Corps Bronze: Bianca Kuhlmann und Juan Diaz Cordoba; Verdienstnadel Schützen-Corps Silber: Carmen Barkus, Nicole Barkus und Björn Kuhlmann; Verdienstnadel Kreisschützenverband Bronze: Tobias Manthei; Verdienstnadel Kreisschützenverband Silber: Karl-Heinz Wiecker; Verdienstnadel Niedersächsischer Sportschützenverband Bronze: Carmen Barkus, Nicole Barkus und Björn Kuhlmann.
Treuenadeln für langjährige Mitgliedschaft erhielten: für 25 Jahre: Helga Barkus, Claudia Pistor, Heike Schaubode und Rudolf Kulling; für 40 Jahre: Petra Thöne und Björn Kuhlmann; für 70 Jahre: Günther Baye und Willi Muralt.
Besonders ist hier zu erwähnen, dass die Mitglieder Günther Baye und Willi Muralt vom Präsidenten des KSV Burgdorf, Werner Bösche, eine Ehrung für 70-jährige Mitgliedschaft im Deutschen Schützenbund erhielten. Günther Baye trat kurz nach der Gründung des Musik- und Fanfarenzugs (1953) der Abteilung bei und war viele Jahre in der Ausbildung für Fanfaren tätig. Willi Muralt war Gründungsmitglied des Musik- und Fanfarenzugs und mit Unterbrechung bis ins hohe Alter 1. Stabführer. Desweiteren war er viele Jahre für die Beschriftung der Königstafeln im Vereinsheim zuständig. Beide waren zudem mehrmals Bezirks- und Landesmeister. Unter großem Applaus nahmen beide die Ehrung entgegen.