Schatzkammer der Erde öffnet sich im Kurt-Hirschfeld-Forum

Am 3. Adventssonntag öffnet sich bei der „24. Lehrter Mineralien-, Fossilien-, Schmuck- und Edelsteinbörse“ im Kurt-Hirschfeld-Forum wieder die Schatzkammer der Erde. (Foto: Archiv/Walter Klinger)

24. Lehrter Mineralien-, Fossilien-, Schmuck- und Edelsteinbörse

LEHRTE (r/kl). Am Sonntag, 11. Dezember, von 11.00 bis 17.00 Uhr, öffnet sich nun schon zum 24. Mal im Rahmen der dort veranstalteten „Mineralien- Fossilien- und Edelsteinbörse Lehrte“ im Kurt-Hirschfeld-Forum, Burgdorfer Straße 16, die Schatzkammer der Erde.
Seit mehr als zehn Jahren treffen sich hier zwei Mal jährlich alle diejenigen,
die sich für Mineralien, Versteinerungen, Edelsteine, Schmuck und Heilsteine interessieren. Besonders erfreulich ist das Interesse der Kinder und Jugendlichen an den Schätzen der Natur.
Das Veranstaltungsteam, in Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing Lehrte, hat etwa 25 Aussteller und Vereine aus dem gesamten Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland eingeladen, die wieder eine sehenswerte und beeindruckende Auswahl ihrer Schätze dem interessierten Publikum anbieten. Der Eintritt kostet drei Euro für Erwachsene, Kinder zahlen die Hälfte.
Die Besuchern erwartet ein umfangreiches Angebot an perfekt geformten Kristallen, die Vielfalt der weltweit gefundenen Mineralien und millionenjahre alte Fossilien und Hölzer.
Liebhaber geschliffener Edelsteine und Opale werden sicherlich auch fündig werden.
Ebenso all diejenigen die sich für selbst entworfenen Schmuck interessieren oder an dieHeilkraft von Gesteinen und Mineralien glauben. Muschein und Conchylien runden das Angebot ab.
Auch das besonders bei Kindem und jung gebliebenen Envachsenen beliebte Geodenknacken wird wieder angeboten, bei dem sich beim Aufbrechen einer unscheinbaren, rundlichen Gesteinskugel im Inneren dieser Geode oft eine wirkliche Schatzkammer auftut.
Selbstverständlich wird es dem Hobbysammler wieder moglich sein, seine Eigenfunde fachkundig und naturlich kostenfrei bestimmen zu lassen.