Sanierung, Wahlen und Sportlerehrungen bei den Schützen in Ahlten

Die drei Erstplatzierten des Ahltener Winterpreischießens (v.l.): Christoph Bock, Siegerin Maria Kleinert und Wilfried Bock. (Foto: SG Ahlten/Hans-Dieter Haaker)

Winterkönigin Maria Kleinert schoß zwei Mal "den Bock ab"

LEHRTE/AHLTEN (r/kl). Zur Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft Ahlten war das Schützenheim wie immer gut gefüllt. Die Schützen hörten gespannt der Information des Vorsitzenden Frank Hermannsfeldt zur energetischen Sanierung des Schützenheims zu.
Über den Stand der Sanierung des Schützenheims und wie es aktuell weitergeht hörten sich die Mitglieder gern an und konnten sich zu Teilen auch bereits von den Maßnahmen selbst ein Bild machen. In seinem Bericht folgte der Jahresrückblick mit den weiteren Höhenpunkten aus dem Jahr 2012.
In den Berichten hatten auch die Spartenleiter einen Rückblick ihrer Aktivitäten des Jahres 2012 Revue passieren lassen. Die Wahlen des geschäftsführenden Vorstands und der Spartenleitungen verliefen recht erfreulich, es konnten auch die frei werdenden Ämter wieder besetzt werden. Lediglich zum 2. Schießsportleiter wollte sich niemand wählen lassen.
Zum 1. Leiter der Bogensportabteilung wurde Helmut Fünder gewählt. Seine Stellvertreterin wurde Dr. Ute von Schilling. Über eine Bestätigung seines Amtes als 2. Schatzmeister, konnte sich Christian Fröhlich freuen.
Auch bei den Spartenleitungen gab es Veränderungen. Der 2. Jugendleiter Sören Speer wurde in seinem Amt bestätigt, sowie Tobias Bartels als 2. Spielmannszugführer. In der Seniorenabteilung wurde Wilfried Bock einstimmig gewählt. Auch Daniel Kolditz konnte sich über die Wahl zum 1. Jugendleiter freuen, die er bereits kommissarisch inne hatte.
Mit Spannung wurde die Proklamation des Winterkönigs erwartet. Sieger dieses Schießens ist, wer den besten Teiler geschossen hat. Platz zwei wird nach Ringzahl ausgeschossen, Platz drei wieder nach Teiler usw.
Schießsportleiterin Inge Bartels teilte mit, dass die Schützen die teilgenommen haben, sehr gute Schüsse abgegeben haben. Sodann gab sie die drei Erstplatzierten bekannt. Platz drei belegte Christoph Bock mit einem 12,8 Teiler, Platz zwei sicherte sich Wilfried Bock mit 50 Ringen und 10,6 Teiler. Den besten Teiler schoss mit 2,6 Maria Kleinert und wurde zur Winterkönigin proklamiert.
Schützenchef Frank Herrmannsfeldt schloss die harmonisch verlaufene Versammlung um 22.00 Uhr.