Rudern kennenlernen

Mit der Einweisung beim RGF gelang den Jugendlichen das erste Rudern recht gut. (Foto: RGF)

Ferienpass ermöglicht Wassersport

LEHRTE-SEHNDE (r/gg). Der Ruderverein für das Große Freie Lehrte-Sehnde (RGF) bot im Rahmen des Ferienpasses ein Zeltlager statt, in dem 21 Kinder und Jugendliche zwischen acht und 14 Jahren mit der Hilfe von vielen kleinen und großen RGF-Helfern das Rudern erlernen konnten.
Das spannende und sportliche Wochenende begann mit dem Aufbau der Zelte, Kennlernspielen und einer Einführung in die Technik und die Boote. Direkt im Anschluss gab es die erste Einheit auf dem Wasser, in der die Theorie in der Praxis angewendet wurde. Der erste Tag ging dann mit einer Nachtwanderung zu Ende.
Der zweite Tag begann nach einem kräftigen Frühstück direkt mit der nächsten Tour auf dem Wasser. Während die Teilnehmer immer mehr über das Rudern und die Technik lernten, entstanden auch neue Freundschaften. Vor dem Mittagessen wurde mit einer Badepause etwas entspannt, bevor es nach einer Mittagspause wieder in das Boot ging und das Training fortgesetzt wurde. Auch nach der Fahrt am Nachmittag wurde nochmal im Kanal gebadet, bevor trotz des regnerischen Wetters gegrillt wurde. In den trockenen Abendstunden gab es in gemütlicher Atmosphäre noch ein Lagerfeuer mit Marshmallows und Knabbereien.
Am letzten Tag des Wochenendes bekamen die Ferienpassteilnehmer die Möglichkeit, neben den am Wochenende gefahrenen Mannschaftsboten auch das Einerfahren auszuprobieren. Dabei ist das Kentern nicht unüblich, weswegen an diesem Tag nicht alle trocken geblieben sind. Mit dem Abbau der Zelte endete ein lehrreiches und interessantes Wochenende für die Ferienpassteilnehmer im Ruderverein - so der Bericht von RGF-Sprecherin Silke Kardinal.