Rosenstraße Lehrte feierte drei 100-jährige Häuser

Neue Kontakte vor historischen Fassaden ermöglichte das Fest zum 100-jährigen der drei Doppelhäuser in der Rosenstraße. (Foto: Walter Klinger)
Lehrte: Rosenstraße |

Unerwartet große Resonanz trotz Regenschauern zwischendurch

LEHRTE (r/kl). Renovierte Fassaden und historische Häuser, die gute Laune machen: Die Eigentümer der drei 100-jährigen Doppelhäuser (Hausnummer 6 + 7, 8 + 9, 10 + 11) in der Rosenstraße haben mit ihren direkten Nachbarn und zahlreichen weiteren Bewohnern von Lehrtes "Naturstraßenviertel" ein rundherum gelungenes Straßenfest gefeiert, das - so ein Anwohner - "unglaublich viel auch für das gegenseitige Kennenlernen und den Zusammenhalt gebracht hat".
Acht Stunden lang waren die BürgerInnen eingeladen mitzufeiern - und sorgten sich trotz Regenstörungen (und Ankündigung in unserem Blatt erst am Veranstaltungstag) fü eine unerwartet rege Resonanz.
Die reichlich eingekaufte und größtenteils auch selber hergestellte Versorgung an Grillgut, Salaten, Kuchen und Getränken wurde aufgebraucht und musste zum Teil sogar noch nachbeschafft werden.
Das Kinderschminken und die Hüpfburg sowie der Flohmarkt "von Kindern für Kinder" wurden sehr gut angenommen und die Veranstalter waren mehr als zufrieden.
Besonders hervorzuheben ist, dass ganz viele Kontakte in der Nachbarschaft, die zum Teil schon viele Jahre zusammen wohnt, sich aber noch nicht kannte, geknüpft wurden und es zu erwarten ist, dass diese auch weiterhin gepflegt werden.
Die besonders gute und positive Stimmung hat alle erfreut und auch eine satte Spende in Höhe von etwa 300 Euro konnte an den "Lehrter Tisch" überwiesen werden. Jetzt überlegen die Anlieger, ein solches Straßenfest noch einmal zu feiern.