Roman mit Anleihen aus Aligse

Mit hiesigen Wurzeln stellt Jan-Mikael Teuner sein neues Buch "Kunibert Eder" vor. (Foto: Privat)

Hiesige Autor stellt neues Buch vor

LEHRTE-SEHNDE (gg). Sprichwörtlich liegen die besten Geschichten auf der Straße. Dass sie auch auf dem Fußball-Rasen liegen können, beweist das Buch „Kunibert Eder - Der Bomber“, ein humorvoller Roman mit Krimi-Anleihen. Der Autor Jan-Mikael Teuner, in Sehnde-Evern geboren und in Lehrte aufgewachsen, spielt selbst in der dritten Herren-Mannschaft der Sportfreunde Aligse. Sein Roman handelt von einem vermeintlichen Betrugsfall in der Fußball-Kreisklasse, dem die Romanfigur, Möchtegerndetektiv Kunibert Eder, auf den Grund geht. Neben Kuniberts unbeholfenen Ermittlungen stehen das Dorfleben und die sich anbahnende Romanze zwischen Kunibert und Annabelle im Mittelpunkt. Am Ende geht es darum, sich selbst zu vertrauen. Denn trotz aller Widerstände ist Kunibert ein Wadenbeißer und lässt nicht locker, auch wenn er den Fall nicht löst.
„Fußball hat mein Leben begleitet“, sagt Jan-Mikael Teuner und das soll auch so weitergehen. Allerdings will der 37-Jährige nun dahin kommen, nicht mehr jeden Sonntag auf dem Fußball-Platz zu stehen, denn „das Schreiben wird immer mehr“, so sein Hinweis. Gerne widme er sich dem Kreativen, was auch für Ausgleich zu seinem eigentlichen Job, Verlagskaufmann in Hannover, sorge. Seine erste Veröffentlichung war der Jugendroman „Die Viererkette – Ein Buch über Freundschaft, Fußball und das Ganze“, das er schon vor gut zehn Jahren in Eigenregie vertrieb. Noch viel früher, als er selbst noch zur Schule ging, hat er sein erstes Geld mit dem Austragen des Marktspiegels verdient. „Das war eine wichtige und gute Erfahrung“, sagt er nun und freut sich, nun mit der Buch-Ankündiung im Marktspiegel abgebildet zu sein. Ab Freitag, 18. Oktober, ist das Taschenbuch (oder ebook), mit dem Titel "Kunibert Eder – Der Bomber" von Jan-Mikael Teuner, adakia Verlag UG Leipzig, im Handel erhältlich.