"Respekt vor der Schöpfung"

Themenabend in der Matthäusgemeinde

LEHRTE (r/gg). "Der Freitag stand ganz im Zeichen des Klima- und Umweltschutzes", schreibt Veronika Schneider für den Gemeindebeirat in der Matthäuskirche. Nach der Fridays-for-Future-Demonstration begann am Abend im Gemeindezentrum an der Goethestraße der Themenabend „Nachhaltigkeit in unserer Region“, an dem rund 35 Zuhörer teilnahmen. Zunächst bildeten die Redner vom Sozialen Kaufhaus, dem Reparaturcafé Burgdorf, dem Unverpacktladen Burgdorf und der Gärtnerei Kiebitz Sehnde mit interessanten Impulsvorträgen den inhaltlichen Schwerpunkt des Abends. Jeder stellte auf seine Weise den jeweiligen Beitrag zu nachhaltigem und ressourcenschonenden Verhalten vor. In der darauffolgenden Pause verwöhnte der „Himmlische Partyservice“, bestehend aus Ehrenamtlichen der Matthäusgemeinde, die Besucher mit einem vegetarischen und regionalen Imbiss, der gut angenommen wurde.
Anschließend hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, in drei rotierenden Kleingruppen zu den Themen Müllvermeidung, Mobilität und faire Produktionsbedingungen zu diskutieren und sich gegenseitig Anregungen zu geben, wie man selbst und auch die Gemeinde nachhaltiges und umweltbewusstes Handeln im Alltag leben kann. "Der Abend endete mit guter Stimmung, einem Abschlusssegen und einem gemeinsamen Lied. Das Thema Nachhaltigkeit soll weiterhin im Fokus des Gemeindelebens bleiben, den die Erhaltung und der Respekt vor der Schöpfung und unser aller Lebensgrundlage kann und muss auch für die Kirchen ein wichtiger Wegweiser in die Zukunft sein", so der Bericht von Veronika Schneider.