Rentner zu Boden geschubst

LEHRTE (r/gg). Am Montag gegen 17.15 Uhr kam es auf der Bahnhofstraße zu einer Körperverletzung eines 85 Jahre alten Mannes. Der Rentner wurde aus einer dreiköpfigen Gruppe heraus zu Boden geschubst und verletzte sich so schwer am Kopf, dass er in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Zuvor war es bereits auf dem Parkplatz an der Zuckerpassage zum Streit mit den Männern gekommen, als das spätere Opfer aus Versehen den schwarzen Mercedes der Täter verunreinigte. Wenig später traf er kurz nach Verlassen des Fahrstuhls auf der Bahnhofstraße wieder auf dieselbe Personengruppe, die ihn angriffen und zu Boden schubsten. Eine Zeugin gab an, dass alle drei Männer südländisch aussahen und kurze gepflegte Bärte trugen. Einer der Männer sei circa 1,90 Meter groß, habe ein weißes Freizeithemd und einer hellen Hose getragen. Die beiden anderen Männer wurden als deutlich kleiner beschrieben und hätten eher korpulente Figuren. Zeugen sind gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Lehrte unter der Telefonnummer 05132 82 70 in Verbindung zu setzen.