Reent Stade übernimmt

Reent Stade ist SPD-Vorsitzender der Abteilung Lehrte-Kernstadt. (Foto: Stephan Guthahn)

Vorsitz der SPD-Abteilung Kernstadt

Lehrte (r/gg). SPD-Mitglieder haben den Abteilungsvorstand für die Kernstadt gewählt. An der Spitze steht künftig Reent Stade, 52 Jahre alt. Er erhielt das einstimmige Votum und übernimmt die Aufgaben von Ekkehard Bock-Wegener, 59 Jahre alt, der sich nicht mehr zur Wahl stellte, weil er sich mehr auf seine Aufgaben als stellvertretender Bürgermeister fokussieren möchte. In ihren Ämtern bestätigt wurden Gerrit Schröter als stellvertretender Vorsitzender und Rolf Sill als Kassierer. Neue Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands sind die stellvertretenden Vorsitzenden Jovica Petrovic und Astrid Stolze sowie Tobias Lehmann als Schriftführer. Darüber hinaus wählten die Mitglieder folgende sieben Beisitzerinnen und Beisitzer in den Vorstand: Eralp Artukarslan, Ekkehard Bock-Wegener, Hermann Buchholz, Hubertus Dieh, Daniel Karg, Angelika Licht und André Tepper.
Wegen der Corona-Kontaktbeschränkungen fand die Versammlung der Lehrter Kernstadt-SPD als sogenannte Hybrid-Veranstaltung statt: Nach einer Video-Konferenz gaben die Mitglieder ihre Stimmzettel im Parteibüro an der Bahnhofstraße ab und trafen sich schließlich wieder zur Bekanntgabe der Stimmergebnisse an den Bildschirmen.
Der neue Abteilungsvorsitzende Reent Stade dankte seinem Vorgänger: „Ekkehard Bock-Wegener ist es in den 18 Jahren seiner Amtszeit überaus gut gelungen, die Verbindungen innerhalb der Abteilung zu pflegen und auszubauen. Stets hat er für einen guten Austausch mit der Lehrter Stadtgesellschaft gesorgt.“ Mit Blick auf die kommunalpolitischen Herausforderungen sagt Reent Stade: „Zu den Leitideen unseres erfolgreichen Kommunalwahlkampfs zählte das Brückenbauen. Das entspricht sehr meinem eigenen Verständnis guter Politik. Ob bei der Entwicklung der Innenstadt, der Verkehrswege oder den Schulsanierungen – buchstäblich wie sinnbildlich werden wir in Lehrte viele Brücken bauen.“