Raubüberfall in der Raststätte

Kripo bittet um Zeugenhinweis

LEHRTE (r/gg). Nachdem ein Räuber am Mittwochabend das Restaurant der Rastanlage Lehrter See Nord an der A2 ausgeraubt hat, hat die Kripo die Ermittlungen aufgenommen und sucht dringend Zeugen.
Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatte der Täter das Restaurant gegen 23 Uhr betreten, die zu diesem Zeitpunkt allein anwesende Mitarbeiterin, 59 Jahre alt, mit einem Messer bedroht und Geld gefordert. Im weiteren Verlauf rannte die Frau in die Küche des Betriebs und der Unbekannte stahl die Kassenlade. Mit der Beute flüchtete er von dem Gelände der Rastanlage Fahrtrichtung Dortmund. Eine unmittelbar eingeleitete Fahndung der Polizei mit mehreren Streifenwagen verlief erfolglos. Die 59-Jährige blieb bei dem Überfall unverletzt.
Der Gesuchte ist etwa 1,60 bis 1,70 Meter groß, schlank und spricht Deutsch mit Akzent. Während der Tat trug er eine dunkle Kapuzenjacke mit Fellkragen, eine schwarze Jeans sowie schwarze Schuhe.
Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109 55 55.