"Railway Runners" aktiv

Training bei den Lehrter Square Dancern

Lehrte (r/gg). Der Lehrter Square Dance-Club "Railway Runners" hat seine Tanzabende wieder aufgenommen. Da man sich während der Corona-Pause nur teilweise online getroffen hatte, war die Wiedersehensfreude groß und das Vergnügen beim Tanzen stellte sich nach kurzer Eingewöhnung rasch wieder ein.
Seit letztem Jahr hat die Gruppe mit der jungen Maren Gigga aus Hannover eine neue Übungsleiterin (Callerin). Maren Gigga hat bereits viel Square Dance-Erfahrung und bringt die Tänzerinnen und Tänzer mit unterschiedlicher Musik in Schwung.
Beim Square Dance lernt man keine kompletten Tänze auswendig, sondern es wird nach den Ansagen des Callers getanzt. Dabei gibt es etwa 70 Grundfiguren, die international standardisiert sind, so dass man in anderen Clubs in Deutschland und überall auf der Welt ohne Weiteres mittanzen kann. Der Besuch anderer Vereine gehört zur Square Dance-Kultur. Regelmäßig gibt es zudem überregionale und auch internationale Square Dance Veranstaltungen mit oft mehreren Hundert Besuchern, an denen man jederzeit und überall teilnehmen kann, sofern man das jeweils ausgeschriebene Repertoire an Grundfiguren beherrscht.
Die Caller-Anweisungen erfolgen in englischer Sprache, aber man muss kein Englisch beherrschen, um Square Dance zu lernen. Genauso wenig sind zum Erlernen von Square Dance Vorkenntnisse im Tanzen Voraussetzung. Und auch wenn man keinen festen Tanzpartner oder keine feste Tanzpartnerin hat, kann man an den Tanzabenden teilnehmen.
Im September lädt der Verein an einigen Donnerstagabenden interessierte Teilnehmer ein, diese Art des Tanzens einmal auszuprobieren. (Termine werden noch rechtzeitig bekannt gegeben.) Alle, die Spaß am Tanzen in geselliger Runde haben, Singles und Paare, Jugendliche und Ältere sind gleichermaßen herzlich willkommen. Im Anschluss an die Schnupperabende findet dann ein neuer Anfängerkurs statt.
Einen Neustart gab es im Verein auch durch die Wahl eines neuen Vorstands. Das Vereinsleben liegt seitdem in den Händen eines engagierten Damentrios.
Nachdem nun alle Zeichen auf Neuanfang stehen, bleibt außer dem Spaß am Tanzen auch die Geselligkeit, die das Vereinsleben mit sich bringt. So sind als Nächstes ein Spargelessen und ein Grillfest geplant. Einige Mitglieder sind auch immer bereit, bei Square-Dance-Vorführungen zu tanzen. Bei Veranstaltungen und Feiern sind die Aufführungen mit den Tänzern und vor allem den Tänzerinnen in der traditionellen Kleidung immer ein Hingucker.
Weitere Informationen, auch zu den Trainingszeiten und -orten, bietet die Internetseite http://tsc-lehrte.de.