Protest gegen mangelnde Kita-Plätze

Die Initiative "Pro Kids Lehrte" plante in der Versammlung im Siedlerheim "Glück Auf" weitere Aktionen. (Foto: Nick Duschek)

Eltern-Initiative "Pro Kids Lehrte" plant Aktionen

LEHRTE (nd). Es war viel Unmut bei der ersten großen Versammlung der Initiative „Pro Kids Lehrte“ im Siedlerheim "Glück Auf" zu spüren. Laut dem Vortragenden und Mitgründer Rene Kopmann fehlen derzeit 250 Kita Plätze in Lehrte und die Behebung dieser Lücke soll laut der Stadt bis 2022/23 dauern. Das wollen die Gründer der Initiative ändern. Vor etwa drei Monaten taten sich vier Eltern zusammen, um über Lösungsvorschläge nachzudenken. Auch von der Kooperation mit der Stadtverwaltung seien viele der Anwesenden enttäuscht. Die Bürger fühlten sich nicht ernst genommen, erklärte Oliver Gels, parteiloser Bürgermeisterkandidat für Lehrte. „Pro Kids Lehrte“ soll ein Sammelbecken und Sprachrohr für betroffene Eltern sein. Rene Kopmann betont, jeder Bürger habe einen Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz. Er und andere Gründungsmitglieder besuchten schon mehrere Male den Jugendhilfeausschuss, das Gremium für Entscheidungen in der Richtung, und schilderten ihre Situation. Rene Kopmann erklärt, dass es wohl wirksamer wäre, wenn dort eben nicht nur Einzelfälle, sondern mehrere Eltern auftauchen um mehr Druck von unten zu erzeugen. Was ihn auch störe, sei die mangelnde Offenlegung der Aufnahmekriterien bei der Kitaplatz Vergabe.
Auch vor Ort war der Piratenpartei-Politiker Jan Nadaczinski, der die Bürgerbeteiligung im Namen seiner Partei sehr unterstützte. Er ruft Eltern dazu auf, in die nächste Sitzung des Jugendhilfeausschusses zu kommen. Termin ist am Montag 18. März, um 17 Uhr am Rathausplatz 2. Bislang fühlten sich die Eltern von der Stadtverwaltung einfach allein gelassen, betont Jessica Notz, die ebenfalls Gründerin der Initiative ist. Mit Flyern, Unterschriften Listen und einer online Präsenz will die Initiative „Pro Kids Lehrte“ die Kita-Platz-Situation verbessern und freut sich über jedes Mitwirken.
Außerdem ruft die Initiative zu einer Demonstration auf am Samstag, 4. Mai, um 16 Uhr auf dem Rathausplatz. Es gehe dabei nicht nur um die Kitaplatz Situation, sondern auch um Verbesserungen im Bereich Schule, so der Hinweis der Initiative "Pro Kids Lehrte".