Prominente Piloten und besondere Oldtimer bei der RCK-Rallye

Die Rekordzahl von fast 140 Oldtimern der Straße, darunter auch historische Motorräder, kann RCK-Vorsitzender Otto Grethe (rechts, vorn) am 4. September ab 14.20 Uhr, als Veranstaltungshighlight des Familieneinkaufssontags, vor dem City-Center Lehrte vorstellen. (Foto: Walter Klinger)

Der Blick auf diese Startnummern lohnt sich besonders

ALTKREIS BURGDORF (r/kl). Fast 140 Oldtimer rollen als Programmhöhepunkt des „verkaufsoffenen“ Sonntags (13.00 bis 18.00 Uhr) in Lehrte morgen ab 14.20 Uhr vor das Lehrter City-Center in der „Einkaufsmeile“ Burgdorfer Straße. Auf einige der historischen automobilen Schönheiten, die Otto Grethe als Vorsitzender des in seinem Heimatort Aligse ansässigen Rallye Clubs Kleefeld (RCK) vorstellt, lohnt sich der Blich besonders.
Die besonderen Oldtimer und ihre Geschichten (die Teilnehmerliste finden Interessierte auf den Seiten 23 und 24 im Inneren dieser Ausgabe):
Startnummer 1: Jürgen Kornrumpf aus Langlingen startet ohne Beifahrer und bewältigt die gesamte Strecke in „Alleinfahrt“. Am Ziel tauscht er sein Lenkrad gegen ein Mikrofon und übernimmt die Moderation. Er ist ein sehr guter Kenner der Oldtimer Szene und wird die Zuschauer informieren.
Startnummer 8: Gunter Lach aus Isernhagen mit Tochter Finja bringt das älteste Fahrzeug an den Start, ein Bentley 3 Liter Speed Model, Bj.1923.
Startnummer 13: Dr. Michael Hentschel aus Hannover hat den Mercedes Benz 170 DS seit seiner Erstzulassung im Jahre 1953 nie abgemeldet. Der Wagen hat 460.000 Km gefahren.
Startnummer 19: Uwe Kermer aus Hemmingen hat seinen Austin Healey 100/6
Baujahr 1959 in 12 Monaten komplett neu aufgebaut.
Startnummer 29: Hartmut Meinecke und Sohn Ole aus Aligse starten auf einer BMW R51/3 mit Steib LS 200 Seitenwagen als Lokalmatadoren und wollen ihren Gesamtsieg aus dem letzten Jahr verteidigen.
Startnummer 43:
Jörg und Gudrun Campe aus Lehrte starten mit dem Wohnwagen aus dem Jahr 1969 und als Zugwagen der DKW aus dem Jahr 1963, dieser wurde nach 22 Jahren „Dornrösschenschlaf“ unter einer Plane entdeckt und über fünf Jahre restauriert.
Startnummer 81: Andre Dietzel aus Hannover startet mit Vater Rainer aus Velber zum ersten Mal bei einer Oldtimerrallye. Begründung: Der VW Jetta I 1,5LS im Originalzustand ist endlich 30 Jahre alt.
Startnummer 118: Andreas Sennheiser stellt einen Aston Martin DB 5an den Start. Es ist wohl das bekannteste aller James Bond Autos und hat in fünf Filmen alles gegeben. Aktuell ist der Wagen in Cars 2, den neuesten Disney Film, als Geheimagent Finn McMissile in den Kinos zu sehen.
Startnummer 124: Henning Plass aus Burgdorf steht mit einem, von nur 250 jemals in den USA gebauten Clenet Serie 1, Baujahr 1979 am Start. Sein Fahrzeug hat die Serien Nummer 201.
Im diesem Jahr sind viele aktuelle und ehemalige Rallyepiloten aus ganz Norddeutschland am Start, die einige Meisterschaften gewonnen haben:
Startnummer 0, Ralf Klaus: Norddeutscher- und zweimaliger Niedersachsen Meister.
Startnummer 01, Ralf Feigenspan: Zweimaliger Gewinner der Deutschen Rallye Trohäe der Norddeutschen Meisterschaft und mehrmaliger Niedersachsen Meister. Übrigens ist Beifahrer Jürgen Feigenspan der Veranstaltungs- und Fahrtleiter der „Kleeblattfahrt“.
Startnummer 1, Jürgen Kornrumpf: Mehrmaliger Gewinner der Niedersachsen Meisterschaft im Historischen Automobilsport.
Startnummer 5, Dieter Depping: Dreifacher Deutscher und Niederländischer Rallyemeister, Vize Europameister und zweifacher Gewinner der German Open im Rallyesport.
Startnummer 60, Hans Ulrich Blankenburg: Norddeutscher Rallyemeister und mehrmaliger Gewinner der Meisterschaft in Schleswig Holstein.
Startnummer 88, Hans Jochen Martini: Mehrfacher Gewinner der Niedersachsen Meisterschaft. Beifahrer Guido Imhof: Gewinner der Deutschen Rallye Challenge, der Niedersachsen Meisterschaft und Norddeutschen Meisterschaft.

Der Zeit- und Streckenplan der 45. ADAC/RCK Kleeblattfahrt am Sonntag, 4. September: 9.31 Uhr: BMW EXPOPark (Start geführte Ausfahrt); 9.46 Uhr: BMW EXPOPark (Start), 10.10 Uhr: Wassel(Autohaus Frontzek), 10.20 Uhr: Sehnde (Feuerwehrhaus Borsigring), 10.30 Uhr: Rethmar (Durchfahrt), 10.33 Uhr: Evern (Durchfahrt), 10.40 Uhr: Haimar (Kfz Technik Bohlmann), 10.50 Uhr: Lehrte (Industriestraße), 11.00 Uhr: Immensen (Kfz Technik Strietzel), 11.15 Uhr: Sorgensen (Hauptstraße), 11.20 Uhr: Weferlingsen (Durchfahrt), 11.25 Obershagen (Bus Halt Am Maschende), 11.46 Uhr: Otze, Hof Lahmann (Mittagspause).
13.01 Uhr: Otze, Hof Lahmann (Start geführte Ausfahrt), 13.16 Uhr: Otze, Hof Lahmann (Start), 13.30 Uhr: Burgdorf (Helenenhof), 13.35 Uhr: Schillerslage (Durchfahrt), 13.40 Uhr: Engensen (Bus Halt Kapellenstraße), 13.45 Uhr: Thönse (Kirche), 13.50 Uhr: Neuwarmbüchen (Durchfahrt), 13.55 Uhr: Kirchhorst (Volksbank), 14.10 Uhr: Burgdorf (Rathaus II), 14.20 Uhr: Röddensen (Hinter der Hölle), 14.25 Uhr: Aligse (Firma Syntron), 14.30 Uhr: Lehrte (City-Center Lehrte), 14.45 Uhr: Ahlten (Bäcker Klöpper), 14.50 Uhr: Bilm (Kapelle), 15.15 Uhr: BMW EXPOPark (Ziel), 18.00 Uhr: BMW EXPOPark (Siegerehrung).