Praktikum im Wahlkreisbüro

Finn Beinsen absolvierte sein Schülerpraktikum im Wahlkreisbüro von Matthias Miersch in Hannover. (Foto: SPD)

Lehrter Schüler arbeitet für Matthias Miersch

LEHRTE (r/gg).  Im Februar hat der 17-jährige Schüler des Gymnasiums Lehrte, Finn Beinsen, sein Schulpraktikum im Wahlkreisbüro von Matthias Miersch absolviert. Der Elftklässler hatte sich bereits ein ganzes Jahr vor Beginn der vorgesehenen Praktikumszeit um einen Platz beworben. Seinen SPD-Wahlkreisabgeordneten hatte Finn während der Jahrgangsfahrt des Gymnasiums Lehrte schon vorab kennenlernen dürfen. Er hat am Ende seines Praktikums einen persönlichen Bericht geschrieben: „Mein Interesse an der Politik war schon immer sehr groß. So kam ich auf die Idee, mein Praktikum im Wahlkreisbüro von Matthias Miersch zu absolvieren. Ich habe mich gefragt, wie ein Berufspolitiker eigentlich arbeitet. An meinem ersten Tag wurde ich sehr freundlich in Empfang genommen und langsam an die Abläufe herangeführt. Im Laufe meines zweiwöchigen Praktikums habe ich das Büro in vielerlei Aufgaben unterstützt und hatte die Möglichkeit, den Arbeitsalltag und das Konzept in der Politik besser kennenzulernen. Ich musste dabei feststellen, dass hinter jedem Termin, jedem öffentlichen Auftritt und jeder Veranstaltung sehr viel Arbeit steckt. Ein Bundestagsabgeordneter bewältigt viele Termine an einem einzigen Tag und muss sich dabei auf viele verschiedene Themen vorbereiten. Im Büro muss jeder einzelne dieser Termine vollständig mit An- und Abreise geplant und vorbereitet werden; und so entsteht meist ein sehr strikter Zeitplan. Der Blick hinter die Kulissen ist beeindruckend und für jeden mit politischem Interesse sehr empfehlenswert.“ Das Wahlkreisteam von Matthias Miersch sowie Miersch selbst bedankten sich zum Abschied für Finn Beinsens tatkräftige Unterstützung und wünschten ihm alles Gute für die Zukunft.