Polizisten kümmern sich

Küken auf Umwegen. (Foto: Polizei Lehrte)

Entenküken erfordern kleinen Einsatz

Lehrte-Sehnde (r/gg). Montagvormittag meldeten Passanten der Polizei eine Entenfamilie, die beim Überqueren von Straßen für Verkehrsbehinderungen gesorgt hatte. Die Beamten des hiesigen Kommissariats fingen sie ein und trugen sie vor der Entenmutter her, so dass diese Richtung Feldweg im Bereich Rethmarsche Straße folgte. Dort wurden die Küken dann wieder freigelassen.
Gegen Mittag meldeten Verkehrsteilnehmer erneut eine Entenfamilie auf der Straße. Nun auf der Everner Straße. Dort fingen die Polizisten zwölf Küken einer Entenmutter ein und brachten sie mit Transportboxen zum Teich im Stadtpark. Dort wurden sie wieder freigelassen und fühlten sich auch scheinbar wohler, denn zu Folgeeinsätzen kam es im Tagesverlauf nicht mehr.