Parkhauslauf startet so richtig durch

Mathias Hellmich kürte die schnellsten Mädchen im Kinderlauf, v.l. Kaminska Tekla, Alina Bolea und Carla Engelke.

167 Teilnehmerinnen und Teilnehmer – verkaufsoffener Sonntag gut besucht

VON DANA NOLL

LEHRTE. In seinem vierten Jahr konnte der Hellmich-Parkhauslauf deutlich mehr Hobby-Sportler zur Teilnahme motivieren. Nicht nur die Organisatoren zeigten sich begeistert von den 167 Teilnehmerinnen und Teilnehmern (im Vorjahr 67), die am vergangenen Sonntagvormittag in verschiedenen Läufen antraten. Auch Udo Gallowski vom Stadtmarketing Lehrte e.V. schwärmte, „wenn es ums Parken geht, ist das Parkhaus noch nicht ganz an seinem Limit, aber so langsam, wenn es um das Laufen geht.“
Bei strahlendem Sonnenschein konnten die Erstplatzierten auf der Bühne aus den Händen von Mathias Hellmich eine Siegerurkunde und ein Präsent entgegen nehmen. Im Jugendlauf (Jahrgang 2007 bis 2001) landete Jannis Finn Schmidt (12:33) ganz vorn. Dahinter folgten Siemon Dornieden (12:38) und Ralf Dornieden (12:40). Bei den jungen Damen holte sich Laura Klocke (15:04) den Sieg vor Lara Schmitz (15:56) und Caroline Thölcke (17:05).
Im Lauf über 4 Runden gewann Frank Kadatz (17:47) gefolgt vom Zweitplatzierten David Kaczmarek (19:44) und vom Drittplatzierten Christian König (19:46). Laura Klocke ging noch einmal an den Start und holte sich auch hier den Sieg bei den Damen (20:39). Zweite wurde Nicole Winter-Peter (20:43) und auf den Dritten landete Christine Schepermann (24:05).
Im Hauptlauf über 8 Runden siegte Timo Schertl (33:51) vor Rainer Haase (35:46) und Lenny Gerberding (36:04). Bei den Damen sprintete Mandy Krause (36:17) als Erste durchs Ziel, gefolgt von Nadine Apel (37:25) und Kim Schwediwy (39:04).
Höhepunkt war der Kinderlauf, bei dem 65 Mädchen und Jungen im Alter von 7 bis 11 Jahren an den Start gingen. Hier gewann Ole Dagfinn Gronske (3:49) ganz knapp vor Nick Schieban (3:50) und Linus Dornieden (3:59). Bei den Mädchen kämpfte sich Kaminska Tekla (4:05) als Erste durch das Ziel. Zweitplatzierte wurde Alina Bolea (4:19) und Carla Engelke (4:32) kam auf den dritten Platz.
Auch rund um das Parkhaus herrschte ein buntes Treiben. Der verkaufsoffene Sonntag in Lehrte wurde zum Familienfest. Musik-, Tanz- und Sportvorführungen unterhielten die Lehrter den ganzen Sonntagnachmittag über. Für das leibliche Wohl war mit Kuchen, Zuckerwatte, Schmalzkuchen und Bratwürsten bestens gesorgt. Nicht zu vergessen die Erdbeer-Smoothies bei best labels. Die fruchtige Erfrischung war eine angenehme Pause beim Stöbern in den neuesten Kollektionen. Die sommerlichen Temperaturen machten Lust, sich das ein oder andere Teil für die schönsten Wochen des Jahres, zu sichern.
Für die jüngsten Besucher bot der Stadtjugendring Lehrte verschiedene Aktionen, wie Hüpfburg oder Torwandschießen.
Über 40 Geschäfte öffneten im Neuen Zentrum, auf der Burgdorfer Straße und im EKZ am zweiten verkaufsoffenen Sonntag in 2019 ihre Türen – und die Lehrter ihr Portmonnaie. Und so zeigten sich die Einzelhändler nach Ladenschluss zufrieden und die Lehrter waren dankbar über diesen entspannten zusätzlichen Einkaufstag.