Ovationen für den scheidenden Ahltener Schützenchef

Führen die Ahltener Schützen (v.l.): Frank Herrmannsfeldt und der ebenfalls neue 2. Vorsitzenden Uwe Schäfer. (Foto: SGA)
 
Schießsportleiterin Inge Bartels und der scheidende Vorsitzende Jürgen Riesch waren die ersten Gratulanten von Winterkönig Michael Fichtner (Mitte). (Foto: SGA)

Jürgen Riesch übergibt nach 18 Jahren an Frank Herrmannsfeldt

LEHRTE/AHLTEN (r/kl). In diesem Jahr war das Schützenheim zur Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft (SG) Ahlten besonders gut gefüllt, denn auf der Tagesordnung stand die Wahl eines neuen Vorsitzenden.
Bevor es so weit war, hörten die Schützen aufmerksam der Information des scheidenden Schützenchefs Jürgen Riesch zur energetischen Sanierung des Schützenheims zu, die um die 75.000 Euro kosten wird, wenn alle Maßnahmen, die der Gutachter vorgeschlagen hat, auf einmal durchgeführt werden.
Für die SG Ahlten selbst bleiben etwa 25.000 Euro, wenn alle Zusagen für Zuschüsse so auch eingehalten werden. Die Maßnahmen können aber auch nach und nach umgesetzt werden.
Dann war es soweit, Jürgen Riesch schritt zu seiner letzten Amtshandlung und leitete die Wahl des Vorsitzenden. Doch zuvor gab es zu seiner Verabschiedung nach 38 Jahren Vorstandsarbeit, davon die letzten 18 Jahre als Vorsitzender, zahlreiche Würdigungen und Abschiedsgaben vom geschaftsführenden Vorstand, von der Schießleitung, von der Schützengesellschaft Ahlten, vom Spielmannszug und von Wilfried Kutzner.
Alle würdigten sein großes persönliches Engagement und stellten die besonderen Leistungen und Stationen seiner Amtszeit heraus. Die Versammlung ernannte ihn auf Antrag des Geschäftsführenden Vorstands zum Ehrenvorsitzenden der Ahltener Schützen.
Zu seinem Nachfolger wählten die Schützen den bisherigen 2. Vorsitzenden Frank Herrmannsfeldt, der dann die Versammlungsleitung übernahm und die weiteren Wahlen leitete. Durch seine Wahl zum Vorsitzenden musste ein neuer 2. Vorsitzender gewählt werden. Auf Vorschlag von Frank Herrmannsfeldt wählte die Versammlung Uwe Schäfer in dieses Amt. Schatzmeister Hartmut Kost wurde wiedergewählt, und damit war der geschäftsführende Vorstand wieder komplett.
Seit 2003 war das Amt des 2. Schießsportleiters vakant. Jetzt hat sich Daniel Kolditz, der erst vor kurzem den Schießsportleiterlehrgang erfolgreich absolviert hat, zur Wahl gestellt, und er ist einstimmig gewählt worden.
Wiedergewählt wurden: Gertraud Landschoof zur Damenleiterin, Wolfgang Gleiche zum Leiter der Seniorenabteilung, Roland Knüdel zum 2. Schießkassierer, und Wolfgang Langrehr zum Datenschutzbeauftragten. Ingrid Mroz ist die neue Kassenprüferin und bei der Wahl zum Ehrengericht setzte sich Andreas Krahl gegen zwei Mitbewerber durch.
Weil es in diesem Jahr kein Wintervergnügen geben wird, wurde der Winterkönig während der Hauptversammlung proklamiert. Der Winterkönig wird nach Teiler/Ring ausgeschossen. Michael Fichtner schoss mit einem 8,2 Teiler, bei 49 Ring, die beste Zehn und wurde Winterkönig. Platz zwei ging an Maria Kleinert, 50 Ring und 12,8 Teiler, und Platz drei an Wolfgang Kalbe, 19,8 Teiler bei 47 Ring.
Die Ehrenscheibe für die beste in 2010 geschossene Zehn erhielt Maria Kleinert, die einen sehr guten 4,1 Teiler geschossen hatte.
Wegen der Besonderheit des Wechsels im Vorsitz der SG Ahlten und der damit verbundenen Ehrungen schloss die Versammlung erst kurz vor Mitternacht, um 23.55 Uhr.