Ökumene am Reformationstag

Lehrte (r/gg). Über 500 Jahre ist es her, dass Martin Luther sich kritisch mit seiner Kirche auseinandersetzte und seine 95 Thesen an die Schlosskirche zu Wittenberg schlug. Gemeinsam mit vielen anderen Menschen vor ihm und nach ihm, hat er eine Bewegung in Gang gesetzt, die bis heute anhält. Am diesjährigen Reformationstag erinnern sich die Lehrter Stadtgemeinden an dieses Geschehen und fragen sich, wie es weitergeht mit den Kirchen in unserer Zeit. In einem Onlinegottesdienst gehen Pfarrer Kurth aus der St. Bernwardgemeinde, Pastor Frank aus der Johannesgemeinde und Pastorin Sophie Anca aus der Markusgemeinde dieser Frage nach.
Der Präsenzgottesdienst in der Markuskirche entfällt aufgrund der hohen Coronazahl in der Kernstadt Lehrte. Über die Internetseiten der jeweiligen Kirchengemeinde kann der Gottesdienst am 31. Oktober abgerufen und mitgefeiert werden.