Noch knapp zwei Jahre Bauzeit

Bei der Grundsteinlegung (von links): Eckhard Wunderling, Herbert Bleier, Axel Pätzold, Christian Bollwein, Frank Prüße, Daniel Koch, Anja Hampe und Frank Wersebe. (Foto: Lehrter Wohnungsbau GmbH)

Grundsteinlegung im Wohnquartier Schlesische Straße

Lehrte (r/gg). Auf der derzeit prominentesten Baustelle Lehrtes an der Schlesischen Straße, auf dem früheren Stadtwerke-Standort, wurde jetzt die Grundsteinlegung zelebriert. Die Lehrter Wohnungsbaugesellschaft baut das „Quartier am Stadtpark“, das in zwei Jahren fertiggestellt sein soll. Dann können 92 Mietwohnungen mit, in Summe, 6.000 Quadratmeter Wohnfläche bezogen werden. Es wird 37 geförderte Wohnungen für Haushalte mit mittleren Einkommen geben, zudem 18 Wohnungen im Rahmen des betreuten Wohnens und des sogenannten Service Wohnens und eine Gästewohnung. Dass die Miete mindestens 7,20 Euro pro Quadratmeter im Monat beträgt, ist jetzt schon festgelegt. Mit Ausrichtung auf zukünftige Elektro-Mobilität wird ein Drittel der 99 Auto-Parkplätze mit E-Ladesäulen ausgestattet - so die weiter Ankündigung der Wohnungsbaugesellschaft, die schon in den nächsten Monaten Exposés erstellen will.
Zur Zeremonie fanden sich im Corona bedingt kleinen Umfang Vertreter des Bauherren sowie des Aufsichtsrates, der Planungsbüros, der Bauunternehmen und der Stadtverwaltung zusammen, darunter Eckhard Wunderling (leitender Architekt , ksw Architekten), Herbert Bleier (Aufsichtsrat Lehrter Wohnungsbau GmbH), Axel Pätzold (Geschäftsführer Pätzold Bauunternehmen), Christian Bollwein (Stadtbaurat Lehrte), Frank Prüße (Bürgermeister Stadt Lehrte),  Daniel Koch (Technischer Leiter der Lehrter Wohnungsbau GmbH),  Anja Hampe (Fachdienstleiterin der Stadtplanung Lehrte) und Frank Wersebe (Geschäftsführer der Lehrter Wohnungsbau GmbH).