Neues Kühlfahrzeug macht Freude

Ralf Förster (links) vertritt den hiesigen Lions-Club und übergab die Spende für den Verein Tafel zusammen mit Christian Müller, Beauftragter der Lidl Vertriebs-GmbH &Co.KG für Soziales. (Foto: Gabriele Gosewisch)

Verein Tafel erhält großzügige Spenden

Sehnde (gg). Für das Holen und das Verteilen von Lebensmitteln für 90 Bedarfsgemeinschaften unter der Obhut des Vereins Tafel gibt es jetzt ein Kühlfahrzeug. Die Vorsitzende Renate Grethe erklärt: „Lange wurde gespart, jetzt ist es endlich soweit. Denn bisher haben die Ehrenamtlichen ihre Privatautos genutzt, das war so kein Zustand mehr.“ Die Hälfte der Anschaffungskosten in Höhe von 30.000 Euro hat der Verein aus Spendensammlungen bei eigenen Benefiz-Veranstaltungen beschafft. Mit einem Antrag auf Unterstützung, den Renate Grethe an den Verein Tafel-Deutschland geschickt hat, kam das „Projekt Kühlfahrzeug“ richtig in Gang, denn über die Bundesorganisation wurde eine Spende der Lidl-Vertriebs-GmbH & Co.KG eingeworben. Stattliche 10.000 Euro flossen zum Verein Tafel-Sehnde. Schließlich unterstützte noch die hiesigen Lions-Club die Anschaffung mit 4.000 Euro. Lions-Präsident Ralf Förster sieht darin eine sinnvolle Kontinuität, nachdem bereits für die Tafel-Vereinsräume diverse Ausstattung mitfinanziert wurde. Ständige Unterstützerin ist auch die Firma BTS GmbH, die jetzt 1.500 Euro beigesteuert hat. Der Ortsrat Sehnde hat 450 Euro beigetragen. Für die laufenden Kosten des Fahrzeugs hätten Edeka Jacoby und Rewe bereits Unterstützung zugesichert, so die Information von Renate Grethe. Froh ist auch Hans-Jürgen Grethe aus dem Tafel-Vorstand über das neue Kühlfahrzeug, denn nun können Vorschriften um Umgang mit Lebensmitteln besser eingehalten werden. So müssen beispielsweise Milchprodukte permanent auf einer definierten Kühltemperatur aufbewahrt oder transportiert werden, bis sie beim Endverbraucher ankommen.