Neue "Unverzagten"-Komödie in Ahlten erstrahlt bereits unter LED-Scheinwerfern

Die Teilnehmer des Bühnenbau- und Beleuchter-Workshops der "Unverzagten" vor der Theaterbühne in der Ahltener Grundschule. (Foto: Die Unverzagten/Volker Kleinert)

Hobby-Bühnenbauer machten sich fit für die neue Technik

LEHRTE/AHLTEN (r/kl). Rechtzeitig zu Beginn der "heißen" Probephase für die neue Komödie "Unter Bademänteln" (Öffentliche Generalprobe am 23. Oktober, siehe auch Seite 4 im Inneren) haben Mitglieder des Bühnenbaus der Ahltener Laienspielgruppe „Die Unverzagten“ einen Wochenendlehrgang für Licht- und Tontechnik besucht. Der Lehrgang fand in der Pausenhalle der Ahltener Schule statt, wurde vom Amateurtheaterverband Niedersachsen unterstützt und bezuschusst und von Spezialisten der Lehrter S.A.L. Eventtechnik geleitet, die als ein "Mercedes" unter den Event-Technikfirmen gilt.
Fünf "Unverzagte", der Hausmeister der Ahltener Schule, Meick Swierczyna, und ein Mitglied der "Schunterbühne" Lehre haben sich in Licht- und Tontechnik für Bühnen weitergebildet.
In dem Lehrgang wurden die Inhalte an den eigenen neuen Anlagen von Licht und Ton vermittelt, die in den letzten Jahren Schritt für Schritt auf Digitaltechnik umgestellt worden sind. Der Vorteil: Ein LED-Scheinwerfer benötigt nur etwa ein Zehntel an Energie herkömmlicher Theaterscheinwerfer, also statt 600 Watt nur 60 Watt.
Wichtig für die "Unverzagten" waren nun die Bedienung und Einstellung der 14 zum Stückpreis von jeweils 400 Euro neu angeschafften LED-Theaterscheinwerfer. Diese werden über ein serielles Protokoll namens DMX gesteuert.
Dies geschieht zurzeit noch über zwei ältere Mischpulte. "Wir wollen uns aber ein modernes Mischpult anschaffen, das um die 1.500 Euro kostet. Da müssen wir wieder über Jahre ansparen", berichtet "Unverzagten"-Vorsitzender Volker Kleinert.
Die relevanten Einstellungen für die Scheinwerferbatterien mussten jetzt zuerst aus den Bedienungsanleitungen der verschiedenen Scheinwerfer ermittelt werden. Die Einstellungen an den Scheinwerfern werden je nach Modell per Tasten oder DIP-Schalter gesetzt.
Der Seminarleiter Benny Glauner hat die Inhalte hervorragend und verständlich erklärt. Für alle Teilnehmer waren es zwei lehr- und aufschlussreiche Tage. Jetzt soll das Erlernte bei den Theateraufführungen umgesetzt werden.
Wer Interesse am Bühnen- und Kulissenbau sowie an Licht- und Tontechnik hat, kann jederzeit mit den "Unverzagten" Kontakt aufnehmen. Ansprechpartner für den Bühnenbau ist Horst Groß, Telefon (05132) 73 00. Weitere Infos gibt es auch unter www.die-unverzagten.de.