Neue Steganlage gebaut

Der neue Steg aus Kunststoffrecycling ist beim RGF schon in Betrieb. (Foto: RGF)

Ruderverein für das Große Freie erhielt Spende

LEHRTE-SEHNDE (r/gg). Ein großes Projekt stand in diesem Jahr im "Ruderverein für das Große Freie (RGF)" an. Nachdem der aus dem Jahr 1993 stammende Steg aus Tropenholz in die Jahre gekommen war, beschloss der RGF im Frühjahr die Erneuerung der Steganlage. Rund 4.600 Euro mussten dafür in die Hand genommen werden. Eine große Unterstützung bei diesem Projekt sicherte die Lotto-Sport-Stiftung zu, die die Steganlagenerneuerung im Rahmen des Förderprogramms „Sport vor Ort – Kleine Projekte mit großer Wirkung“ finanziell mit 2.000 Euro gefördert hat. Da der RGF zeitglich einen Wasserschaden in den Duschen hatte, der von keiner Versicherung übernommen wurde, wurde diese Unterstützung besonders dankbar angenommen.
Weitere Unterstützung ist über die Sportförderrichtlinien beantragt worden. Hier erfolgt die Mittelvergabe allerdings erst zum Ende des Haushaltsjahres.
Bereits Mitte Juni ist der Großteil des Projekts abgeschlossen worden. An nur einem Wochenende wurde der alte Steg abgebaut und ein neuer, der vollständig aus Kunststoffrecycling besteht, aufgebaut. Die Restarbeiten wie Austausch der Bankbohlen an den Sitzbänken der Steganlage und Anpassung der Betonkante wurden dann erst in den letzten Wochen abgeschlossen.
Die neue Steganlage wurde aufgrund des anhaltend schönem Wetters und der hohen Temperaturen nicht nur für den Ruderbetrieb genutzt, sondern auch intensiv zum Schwimmen im Anschluss an das Rudertraining, so der Bericht von Silke Kardinal vom RGF.