Naturnahe Begegnung

Die nahe Begegnung mit dem Rehbock ergab eine Gelegenheit zum Fotografieren. (Foto: Rolf Stender)

Rolf Stender teilt Impression

LEHRTE-SEHNDE (r/gg). Eine unerwartetes Glück hatte Naturfreund Rolf Stender und hat für den Marktspiegel folgende Nachricht verfasst: "Meinen Waldrundgang hatte ich fast schon beendet. Plötzlich steht mir im Hämeler Wald auf zehn Meter Entfernung ein Rehbock gegenüber. Er labte sich an den saftigen Giersch-Blättern, die den Waldboden üppig bedecken. Ich bleibe stehen und greife zur Fototasche. Als ich den Fotoapparat anhebe, fixiert mich der Bock nur kurz und äst dann weiter. Beim erneuten Heben seine Kopfes gibt er mir Gelegenheit, ein Bild zu machen. Ich setze mich vorsichtig wieder in Bewegung. Er frisst gemächlich weiter."