Narren feiern Karneval

Funkenmariechen gehören zum Karneval in Sievershausen dazu. (Foto: SOS Karnevalsgesellschaft)

Prunksitzungen und Kinderkarneval folgen

SIEVERSHAUSEN (r/gg). „Karnevalshausen“ ist wieder fest in Narrenhand. Unter dem diesjährigen Motto „Krisen, Co2 und Autobahn mit Stau… Dennoch woll‘n wir fröhlich sein. SOS Helau!“ wurde die erste Karnevals-Rakete der SOS Karnevalsgesellschaft in den Festsälen Fricke gezündet. Vor gut besetztem Saal zeigten die 111 Akteure auf der ersten Prunksitzung ein kurzweiliges und buntes Programm mit Büttenreden, Tänzen und Gesang.
Nach dem singenden Elferrat eröffneten seine Tollität, Prinz Torben I. „Wellenreiter vom Fuhsegraben“, mit bürgerlichem Namen Torben Fischer, und seiner Lieblichkeit und Ehefrau, Prinzessin Stefanie I. das karnevalistische Feuerwerk der guten Laune. Auch Kinderprinz Janne I, Janne Dallmeier, und Kinderprinzessin Katharina I., Katharina Lüdecke, schnupperten schon mal Bühnenluft für ihren großen Auftritt beim Kinderkarneval am Sonntag, 23. Februar.
Was wäre eine Prunksitzung ohne die Funkenmariechen? Sie wirbelten die Junior- und die Senior-Funken voller Schwung und Elan über die Bühne. Als Tages-Show-Sprecher nahm Büttenredner Edgar Korn aktuelle Themen „aufs Korn“ und betrachtete Ereignisse der letzten Wochen und Monate von der humorvollen Seite. Die erste Zugabe forderte das Publikum bei den Jüngsten, den Mini-Funken, die es mit ihrem Showtanz in den Wilden Westen verschlagen hatte. Für den Gesang sorgte auch in diesem Jahr der SOS-Chor, dieses Mal zum Thema „American Diner“ mit einem Medley aus bekannten amerikanischen Songs der letzten 50 Jahre. Anke Vietze wusste als „Fräulein Viagra“ über die Ausschweifungen und Medikationen reifer Männer zu berichten und kannte alternative Anwendungsmöglichkeiten der Potenzdroge, bevor die Jugendprinzengarde in Badehose und mit Schwimmreifen einen Ausblick auf den nächsten Sommer tänzerisch auf die Bühne brachte.
Passend zum Narren-Thema kamen die Junior-Funkenmariechen auf die Bühne. Ihr Showtanz zu temperamentvollen Karnevalsliedern kam beim Publikum so gut an, dass es die erste „Rakete“ des Abends forderte. Die Fuhse-Deppen, Nico und Jörg Schwieger, gehören mit ihren Büttenreden zum festen Programm der SOS Karnevalsgesellschaft. Der Elferrat und die „Orts-Prominenz“ durften sich wieder warm anziehen, denn die beiden nahmen kein Blatt vor den Mund. Die Senior-Funkenmariechen widmen sich mit ihrem Showtanz dem Wetter und brachten trotz Regenschirmen sonnige Stimmung in den Saal. Das Leben unter Wasser war ein weiteres Thema der Tänzerinnen. Die Herren der Prinzengarde befassten sich als „Baywatch-Team“ dagegen unter Beifall des Publikums eher mit den Rettungsübungen am Strand. Manuel Köhne hatte lustige Erlebnisberichte mit seinem Kumpel „Vollpfosten“ mitgebracht und vor dem Abschluss des Programms heizte der SOS-Chor die Stimmung im Saal nochmals an. Statt in die Ferne zu fliegen, holten die acht Sängerinnen und Sänger Städte und Länder musikalisch in die Frickburg. Für das „Boarding“ und das Catering an Bord waren dabei drei charmante Stewardessen zuständig. Im Anschluss an die Prunksitzungen sorgt das Shadow Light Duo für eine volle Tanzfläche bis in den frühen Morgen.
Noch gibt es Karten für die zwei folgenden Prunksitzungen am 15. und 22. Februar in den Festsälen Fricke. Im Vorverkauf sind die Karten montags und dienstags von 18 bis 19 Uhr oder per E-Mail schatzkanzler@sos-karneval.de erhältlich. Karten für die Prunksitzungen kosten ab zwölf Euro inklusive einem Los für die SOS-Tombola. Der Eintritt zur Rosenmontagsparty am 24. Februar um 20.11 Uhr ist frei. Kinder kommen kostenlos zum Kinder-Karneval am 23. Februar um 14.31 Uhr, Erwachsene zahlen an der Tageskasse fünf Euro.