Name für Maskottchen gesucht

DRK-Bereitschaftsleiter Andreas Klingberg (links) und Lehrter Rotkreuz-Vorsitzende Achim Rüter (rechts) zeigen den neuen Helfer ohne Namen.  (Foto: DRK)
LEHRTE (r/gg). Die Idee des Schweizers Henry Dunant zur Gründung von Hilfsgesellschaften wurde im Jahr 1883 auch in Lehrte umgesetzt. Die Sanitätskolonne des örtlichen Kriegervereins arbeitet fortan unter dem Zeichen des Roten Kreuzes. Die vor 135 Jahren gegründete Bereitschaft des Roten Kreuzes Lehrte freut sich nun über besonderen Zuwachs. Anlässlich des Jubiläums wurde eine übergroße Spielfigur beschafft, die künftig bei Veranstaltungen und Sanitätsdiensten für das Mitmachen in der weltweit tätigen Hilfsorganisation werben wird.
"Wir möchten unserem neuen Maskottchen einen Namen geben und laden Bürger zum Mitmachen ein", sagt der Vorsitzende Achim Rüter. Mit einem Gewinnspiel sollen Ideen für die Namensgebung gesammelt werden. Die Namensvergabe erfolgt anschließend durch eine Abstimmung der aktiven Helfer.
Unter allen Einsendern und den Tippgebern des ausgewählten Namens werden Gewinnpakete verlost. Einsendeschluss ist der 15. Februar. Ideen zum Namen sind unter dem Stichwort „Neuer Helfer“ an das Rotes Kreuz Lehrte Bereitschaftsleitung, Ringstraße 9, 31275 Lehrte oder per eMail Machmit@drklehrte.de zu senden. Im Eingangsbereich des Rotkreuz-Zentrums steht auch eine Sammelbox für Vorschläge bereit.