Nachlese zur Kommunalwahl

 

Sieger und Verlierer kommentieren das Ergebnis

Lehrte (gg). Das Wählervotum für den Rat der Stadt Lehrte steht fest. 57,52 Prozent von 35.127 Wahlberechtigten haben gewählt: SPD 34,34 Prozent, CDU 30,08 Prozent, Grüne 14,28 Prozent, AfD 5,73 Prozent, FDP 4,41 Prozent, Die Linke 2,62 Prozent, Piraten 1,05 Prozent, Die Partei 1,44 Prozent, Freie Wähler 1,10 Prozent, Einzelwahlvorschlag Hesse 0,20 Prozent, WfL 4,75 Prozent. Der Rat hat 40 Ratsmitglieder. Bürgermeister Frank Prüße (CDU) ist zudem mit einer Stimme vertreten. Die SPD bekommt 14 Sitze, CDU 12 Sitze, Grüne 6 Sitze, AfD 2 Sitze, FDP 2 Sitze, WfL 2 Sitze, Die Linke 1 Sitz, Die Partei 1 Sitz. Eine Koalition aus Die Linke, SPD und Grüne hätte 21 Stimmen. 
Bei der Betrachtung der Stimmen je Kandidat oder Kandidatin fällt die CDU-Stadtverbandsvorsitzende, CDU-Ratsfrau und Ahltener Ortsbürgermeisterin Heike Koehler mit 2.550 Stimmen im Direktmandat und 50,86 Prozent für die CDU im Ahltener Ortsrat auf. Im Direktmandat mit 1.524 Stimmen folgt für die CDU Ratsherr Hans-Joachim Deneke-Jöhrens mit 1.524 Stimmen. Maren Thomschke, SPD-Ratsfrau und Fraktionsvorsitzende bekam 1.024 Stimmen.
Maren Thomschke schreibt auf Marktspiegel-Anfrage und Bitte um Kommentierung der Wahlergebnisse: "Wir freuen uns sehr darüber, weiterhin stärkste Kraft im Lehrter Stadtrat zu sein. Damit sehen wir unsere Politik bestätigt und freuen uns darauf, auch in Zukunft wichtige Weichenstellungen, beispielsweise in der Verkehrs- oder Bildungspolitik, entscheidend mitgestalten zu können. Eine Fortsetzung der bisherigen erfolgreichen Zusammenarbeit mit den Vertretern von Grünen und Linken im Stadtrat werden wir selbstverständlich prüfen." Die Frage nach der Perspektive für eine Koalition mit der CDU lässt Maren Thomschke unbeantwortet. Abseits des Ahltener CDU-Erfolgs schreibt sie: "Bemerkenswert sind aus unserer Sicht auch die tollen Ergebnisse in den Ortsteilen. Unter anderem konnte die SPD in Immensen und Arpke die absolute Mehrheit erreichen. Unser Wahlziel - die Behauptung der Stellung als stärkste Fraktion im Stadtrat - haben wir damit erreicht."
Heike Koehler schreibt mit Blick auf das Wahlergebnis: "Die CDU wird mit allen demokratischen Parteien im Rat Gespräche anbieten. Wir sehen bei den Grünen, der FDP und der WfL viele politische Schnittmengen. Die Stadt steht vor wichtigen zukunftsweisenden Entscheidungen, insbesondere Investitionsentscheidungen. Es ist uns daher als Lehrter CDU wichtig, dass Beste für Lehrte auszuhandeln, um eine verlässliche Ratspolitik gewährleisten zu können."

Kommunalwahl Lehrte
Ortsrat Ahlten: SPD 28,22 Prozent, CDU 50,86 Prozent, Grüne 12,52 Prozent, FDP 5,59 Prozent, Die Linke 2,81 Prozent.
Ortsrat Aligse-Kolshorn-Röddensen: SPD nicht angetreten, CDU 55,73 Prozent, Grüne 26,28 Prozent, FDP 10,70 Prozent, Einzelwahlvorschlag Hesse 7,29 Prozent.
Ortsrat Arpke: SPD 46,96 Prozent, CDU 31,61 Prozent, Grüne 16,71 Prozent, FDP 4,72 Prozent.
Ortsrat Hämelerwald SPD 46,90 Prozent, CDU 20,45 Prozent, Grüne 12,35 Prozent, FDP 8,53 Prozent, Sonstige 11,77 Prozent.
Ortsrat Immensen: SPD 53,30 Prozent, CDU 30,69 Prozent, FDP 5,10 Prozent, Die Linke 4,66 Prozent, Freie Wähler 6,25 Prozent.
Ortsrat Sievershausen: SPD 44,00 Prozent, CDU 49,64 Prozent, Die Linke 6,37 Prozent.
Ortsrat Steinwedel: SPD 56,81 Prozent, CDU 28,92 Prozent, Grüne 14,27 Prozent.