NABU-Spaziergang zu den Wildbienen im Stadtpark in Lehrte

Wildbienen Nahrungsgrundlage zu bieten, ist für unser aller Überleben wichtig. Der NABU zeigt am Sonntag im Lehrter Stadtpark, welche Maßnahmen dafür sinnvoll sind. (Foto: NABU Lehrte)
Lehrte: Streuobstwiese am Stadtpark |

Streuobstwiese und Altes Grabeland bieten "Lebens-"Nahrung

LEHRTE (r/kl). Zu einem Spaziergang zu den Wildbienen im Stadtpark in Lehrte lädt am Sonntag, 15. Juni, der Ortsverband Burgdorf, Lehrte, Uetze im Naturschutzbund Deutschland (NABU) ein.
Der Spaziergang beginnt um 10.00 Uhr auf dem Parkplatz am Friedhof (Ecke am Distelborn) und dauert etwa 2,5 Stunden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Nähere Informationen gibt es bei bei Hans-Jürgen Sessner, Telefon (05136) 8 34 43.
Auch in Lehrte gibt es eine Vielzahl von Wildbienen. Auf einer kleinen Wanderung durch den Stadtpark über die Streuobstwiese und zum Alten Grabeland werden am Sonntag den 15. Juni die stark bedrohten, wilden Verwandten der Honigbienen vorgestellt.
Während auf den intensiv gepflegten Flächen praktisch keine Bienen zu finden sind, gibt es in den blütenreichen Bereichen eine Vielzahl dieser interessanten Insekten zu entdecken.
Bei schönem Wetter sollten verschiedene Sandbienen, Mauerbienen, Scherenbienen und mit etwas Glück auch Blattschneiderbienen zu beobachten sein.
Während der Führung wird es viele Anregungen zum Wildbienenschutz auch im heimischen Garten geben.