Nabu erneuert Storchenturm

Mit dem Kran lässt sich Dieter Kleinschmidt in die Höhe fahren, um den neuen Korb oben am Mast zu montieren. (Foto: privat)

Ehrenamtlicher Arbeitseinsatz an den ehemaligen Klärteichen der Zuckerfabrik

Lehrte (r/fh). Die Nabu-Ortsgruppe Burgdorf, Lehrte, Uetze hat den Korb des Storchenturms erneuert, der seit rund zehn Jahren an den ehemaligen Klärteichen der Zuckerfabrik Lehrte steht. Durch Wind und Wetter war der ursprüngliche Weidenkorb langsam zerbröselt und wurde jetzt durch ein neues Exemplar ersetzt.
Der Austausch gestaltete sich schwieriger als gedacht. Zunächst stellte die Lehrter Recyclingfirma Hellmich einen Hubwagen zur Verfügung. Doch der reichte nicht weit genug nach oben, weil die Ehrenamtlichen wegen eines Bachlaufs und einer Telefonleitung nicht nah genug an den Mast herankamen. Anfang Dezember lieh ihnen die Firma Flörke dann einen großen Autokran. Vorstandsmitglied Dieter Kleinschmidt ließ sich damit in die Lüfte fahren und montierte den neuen Korb oben am Mast.
Das Team von der Nabu-Ortsgruppe dankt den beiden Firmen, die ihre Fahrzeuge zur Verfügung stellten und hofft, dass auf dem Storchenturm bald die ersten Jungvögel aufgezogen werden. Bisher wurde er nur sporadisch angeflogen, eine Brut hat es dort noch nicht gegeben. Dabei gibt es ein vielfältiges Nahrungsangebot in den ehemaligen Klärteichen, den umliegenden Wiesen und der nahen Aue.