Musical „Mausalarm“ Hämelerwald erkärt kindgerecht das Thema „Diabetes“

Die „Mäuse“ des Musikinstitutes „TaktArt“ machen Musical-„Alarm“ gegen Kinder-Diabestes. Premiere ist mit zwei Aufführungen am morgigen Sonntag. (Foto: TaktArt)

Noch Karten an der Tageskasse

LEHRTE/HÄMELERWALD (r/kl). Das neue Hämelerwalder Kindermusical „Mausalarm“, das am Sonntag, 30. Januar, Premiere hat, ist natürlich wieder auf ein ganz junges Publikum zugeschnitten. Es garantiert Freude, Singen und eine lustige Geschichte, die aber ein ernstes, nicht ganz einfaches Thema als Hintergrund hat: die Kinder-Diabetes.
Es handelt sich bereits um das neunte Musical des Musikinstitutes „TaktArt“, und auch das neue Thema soll nicht nur eine „Eintagsfliege“ sein: „Wir sind mit verschiedenen Fachärzten und Verbänden in Gespräch für eine gezielte weitere Zusammenarbeit, um auf dieses Thema aufmerksam zu machen, so Karsten Ruß von „TaktArt“.
Zum Inhalt: Familie Maus wohnt im Dachboden eines Hauses, indem eines Tages Familie Klaus einzieht. Insa Klaus, die jüngste Tochter, erkrankt an einer rätselhaften Krankheit. Die Mäuse beschließen, dem Menschenkind zu helfen. Nur die Nachbarin Frau Hansen hat irgendwie immer Angst vor zu vielen Mäusen …
Premiere hat „Mausalarm“ am Sonntag, 30. Januar, um 14.30 und um 16.30 Uhr in der Grundschule Hämelerwald, Am Hainwald. Weitere Aufführungen folgen dort am Montag und Dienstag, 31. Januar und 1. Februar, jeweils um 8.45 und 10.15 Uhr. Der Eintritt kostet drei Euro, Karten sind noch an der Tageskasse erhältlich.