Mundschutz für die Mitarbeiter

AWO-Seniorenresidenz bittet um Hilfe

LEHRTE (r/gg). Das AWO-Seniorenzentrum Gloria Park an der Ahltener Straße 20 sucht Ehrenamtliche, die bereit sind, Mundschutz-Masken für die Mitarbeiter zu nähen. Aufgrund der derzeitigen Corona-Krise haben die Hersteller und Lieferanten von Schutzbekleidung Schwierigkeiten, diese in den erforderlichen Mengen der Pflege zur Verfügung zu stellen. Davon ist auch das Seniorenzentrum im Gloria Park betroffen. Momentan gibt es noch keinen Engpass in der Einrichtung. Im Lager befindet sich noch hinreichend Material. Wann jedoch die nächste Lieferung eintrifft, ist schwer zu sagen. Trotz allem hat die Sicherstellung der Versorgung der Bewohner oberste Priorität.
In den letzten Tagen haben die Meldungen in den Nachrichten zu Ausbrüchen von COVID-19 in Pflegeeinrichtungen stark zugenommen. Die Mitarbeiter sind daher in Sorge, dass es auch im Seniorenzentrum zu einem Ausbruch kommt. Die Folgen für die Mitarbeiter sowie für die Bewohner wären vermutlich immens. Um das Risiko eines Ausbruchs zu minimieren, gelten bereits Besuchsverbote. Auch findet das Leben ausschließlich in den Wohnbereichen statt. Die Mitarbeiter sollen in der pflegerischen Versorgung nach Möglichkeit einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Diese sind derzeit aber nicht zu bekommen. „Darum suchen wir dringend Ehrenamtliche, die für uns Mundschütze nähen“, so die Einrichtungsleitung Anke Schrader. „Wir möchten, dass es den Bewohnern gut geht und ein Ausbruch der Corona-Infektion vermieden wird. Darum müssen wir momentan alle in der Gesellschaft besonders zusammen halten."Interessenten melden sich bitte bei der Einrichtungsleitung Anke Schrader unter der Telefonnummer 05132 831 130.