Moderne Kunst vom Lehrter Jugendrotkreuz

Heike Borries (v.l., JRK-Leiterin), Helga Holze (hinten Mitte) und der DRK-Vorsitzenden Thomas Bieber (hinten rechts), freuen sich über den quirligen Nachwuchs im JRK. (Foto: DRK Le/Achim Rüter)

Bunte "130" zum "Maibummel" im DRK-Schaukasten

LEHRTE (r/kl). Zum Jubiläum "130 Jahre DRK-Ortsverein Lehrte" haben sich die Jugendrotkreuzler (JRK) ein besonderes Geschenk ausgedacht. Bei der Familien-Frührjahrsmesse Mitte März hatte das JRK die Kinderbetreuung übernommen und dabei von den kleinen Gästen eine überdimensionale 130 künstlerisch gestalten lassen. Dieses Kunstwerk übergab jetzt Jugendleiterin Heike Borries an den DRK-Vorsitzenden Thomas Bieber.
Das Jugendrotkreuz ist der selbstständige Jugendverband des Roten Kreuzes in Deutschland, die Wurzeln der Lehrter Gruppe gehen bis in die zwanziger Jahre des letzten Jahrhunderts zurück. Während der NS-Zeit war das JRK zeitweise verboten.
An der Übergabe nahm auch Helga Holze teil, die bereits 1949 bei der Neugründung des JRK in Lehrte mitgewirkt hat. In den 50iger Jahren war Holze an der Gründung zahlreicher weiterer Gruppen im Kreis Burgdorf beteiligt und leitete selbst auch einige. Das Jugendrotkreuz bot auch schon in den ersten Jahren der jungen Bundesrepublik gute Möglichkeiten seine Freizeit sinnvoll zu verbringen, berichtet Holze.
Auch der Spaßfaktor kam nicht zu kurz, als Beispiel nennt sie Fahrradtouren und Übernachtungsaktionen in Heuscheunen. Das gewisse glänzen im Auge bekommt sie allerdings, wenn sie an die erste Auslandsreise einer Lehrter Jugendgruppe denkt. Mit 25 Jugendrotkreuzlern ging es im Juli 1950 nach Kolding in Dänemark.
Bis heute ist Helga Holze dem Roten Kreuz treu geblieben und hilft zum Beispiel noch regelmässig bei der Betreuung von Blutspendern mit. Anfang Mai feierte die agiele Rotkreuzlerin ihren 80ten Geburtstag. "Ehrenamt hält jung", stellte DRK-Vorsitzender Bieber bewundernd fest, als er von Helga Holze´s rundem Geburtstag hörte.
Das Kunstwerk der Lehrter Kinder ist derzeit im neu gestalteten Schaukasten des Roten Kreuzes an der Burgdorfer Straße zu bewundern. Für geschichtlich Interessierte ist auf drei Plakaten auch die Entwicklung des Roten Kreuzes in Lehrte kurz und knapp dargestellt.
Die vom Roten Kreuz übernommenen Aufgaben sind auch in Lehrte sehr vielfältig, von der Jugendarbeit bis zu regelmässigen Angeboten für Senioren ist alles dabei. Ob direkt mit Menschen oder eher stille Arbeit im Hintergrund, wir haben für jeden die richtige Aufgabe, wirbt DRK-Vorsitzender Bieber um die Mitarbeit. Letztlich geht es auch darum für sich selbst aktiv zu werden, dem Leben einen tieferen Sinn zu geben und damit geistig und körperlich fit zu bleiben, bestätigt DRK-Urgestein Helga Holze einen wichtigen Nutzen von ehrenamtlicher Arbeit.
Interessierte melden sich bitte per Email unter Info@ov-lehrte.drk.de oder montags bis mittwochs von 9.30 bis 11.30 direkt im DRK Haus an der Ringstraße 9 oder telefonisch unter (05132) 33 11.