Mit klassischem Programm gefeiert

Jörn Lange, Vorsitzender des Schützenvereins, führte den Immenser Umzug an, dahinter Fahnenträger Volker Tiedemann. (Foto: Roswitha Zok)

Immenser Bilanz zum Schützenfest, Jugend einbezogen

IMMENSEN (r/gg). „Gute Stimmung und gute Dorfbeteiligung“, so das Fazit von Roswitha Zok aus dem Schützenverein zu den drei Schützenfesttagen in Immensen. Als Vorsitzender hat Jörn Lange auf den Zusammenhalt im Verein gebaut. „Gemeinsam haben wir entschieden, Akzente zu setzen“, sagt Roswitha Zok. So sei relativ spontan die Idee entstanden, der Jugend etwas Gutes zu tun. Alle Kinder und Jugendlichen im Dorf, die zum Festplatz kamen, konnten kostenlos Karussell fahren. „Wer aktiv ist, nicht nur Computerspiele im Kopf hat, sollte hier positiv überrascht werden“, erklärt Roswitha Zok. 1.400 Fahrkarten seien verteilt worden, Spaß für alle sei das Ergebnis gewesen.
Der Spielmannszug habe ebenso für Stimmung gesorgt, wie die Proklamation der Majestäten mit Altkönig Ortsbürgermeister Falk Kothe, Jungkönig ist Marcel Hennies, Volkskönigin Yvonne Kothe, Kinderkönigin Juliane Kothe und Wichtelkönigin Cara Heinemann. Nach den Schießwettkämpfen beste Dame ist Monique Kuhl, bester Schütze ist Roland Bauer. Die Umzüge im Dorf boten ein schönes Bild, insbesondere mit den geschmückten Wagen - eine Immenser Spezialität.