"Mehr Frauen in der Politik"

Heike Koehler ist Vorsitzende im Bezirksverband

Lehrte (r/gg). Die Ahltener Ortsbürgermeisterin und Lehrtes Jugendausschuss-Vorsitzende Heike Koehler ist jetzt auch Vorsitzende des Bezirksverbandes Hannover der Frauen Union. Koehler folgt damit auf die ehemalige hannoversche Bezirksbürgermeisterin
Cornelia Kupsch ins Amt, die nach acht Jahren nicht wieder kandidierte.
In ihrer Amtszeit hatte Cornelia Kupsch viele Themen aufgegriffen und in die
Programmdiskussion der CDU eingebracht. Maßnahmen zur Bekämpfung von Gewalt gegen
Frauen, Hilfe für Opfer von Gewalt gegen Frauen und die Einrichtung weiterer Frauenhäuser
waren ihre Schwerpunkte. „Ich danke Cornelia Kupsch für ihr unermüdliches Eintreten im
Kampf für die Sache von uns Frauen in der CDU“, sagt Heike Koehler.
Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden Martina Keese (Hameln-Pyrmont) und Martina
Machulla (Hannover-Stadt) gewählt. Stefanie Behrends (Hannover-Land) und Sandra Völkening (Schaumburg) wurden zur Schatzmeisterin und Mitgliederbeauftragte gewählt. Claudia Staiger (Diepholz) komplettiert das Vorstandsteam als Schriftführerin. „Im neuen Team sind alle zugehörigen Kreisverbände vertreten“, sagt Martina Keese aus Hameln-Pyrmont. Martina Machulla aus Hannover ergänzt: „Eine gute Voraussetzung, um an den unterschiedlichen Themen aus den Verbänden gemeinsam zu arbeiten.“
Mit Heike Koehler steht erneut eine ausgewiesene Kommunalpolitikerin an der Spitze des mehr als 2.600 Mitglieder zählenden Bezirksverbandes der CDU-Frauenvereinigung. Ihre Erfahrungen möchte sie nutzen und sagt: „Corona hat gezeigt, wie wichtig die Kinderbetreuung für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist und wie viel hier noch zu tun ist.“ Umso wichtiger seien  ihr die Ideen und Initiativen, um mehr Frauen für die Politik zu
gewinnen: „Die Quote ist wichtig. Sie allein aber wird kaum ausreichen.“
Der Bezirksverband Hannover umfasst die Kreisverbände Hannover Land, Hannover Stadt,
Nienburg, Diepholz, Schaumburg und Hameln- Pyrmont.