Mehr als 20 Anbieter locken zum „9. Lehrter Bauernmarkt“

Wann? 02.10.2010 10:00 Uhr bis 02.10.2010 18:00 Uhr

Wo? „Einkaufsmeile“ Burgdorfer Straße, Burgdorfer Straße, 31275 Lehrte DEauf Karte anzeigen
Mit einem bepflanzten Erntewagen als bunten Farbtupfer im Fugängerbereich der Burgdorfer Straße weist Organisator Johannes Moik bereits auf den „9. Lehrter Bauernmarkt“ am Samstag in der „Einkaufsmeile“ hin. (Foto: Walter Klinger)
 
Natürlich hat auch die florale Dekoration für die festliche Jahreszeit ihren festen Platz im Angebot auch des „9. Lehrter Bauernmarktes“. (Foto: Archiv/Walter Klinger)
Lehrte: „Einkaufsmeile“ Burgdorfer Straße |

Am Samstag buntes jahreszeitliches Markttreiben auf der „Einkaufsmeile“

LEHRTE. Alle (Gaumen-)Freuden des Herbstes und Auswahl auch bereits an Geschenken und dekorativer Einstimmung auf die häuslich-festliche Jahreszeit bietet seit Jahren der „Lehrter Bauernmarkt“. Dessen Organisator Johannes Moik stolz auf stete Neuerungen im Programm ist und bei der neunten Auflage des traditionellen Marktes an diesem Samstag, 2. Oktober, von 10.00 bis 18.00 Uhr auf der „Einkaufsmeile“ Burgdorfer Straße mehr als 20 verschiedene Anbieter präsentieren kann. Erneut sorgt die herbstliche Angebotspalette nicht nur für die Bevoreatung für daheim sondern auch dafür, dass die Küche daheim an diesem Tag getrost kalt bleiben kann.
Einige Aussteller kommen von weit her, so die Familie Borchhardt mit Eichsfelder Mettwurst und die Familie Dudel aus Gifhorn mit ihrem großen Sortiment an Gewürzen.
Gleich vier Anbieter lockt es aus der schönen Wedemark zum Bauernmarkt nach Lehrte: Mit geräuchertem Fisch, Vogelhäusern und Kränzen, Ziegenkäse und (vom Hof Schönhoff) mit Geflügel, Mais und Kürbissen.
Natürlich sind auch die Lehrter Bauernmarkt-„Klassiker“ wieder dabei: Der NöhrenHof bietet Kartoffeln, Dosenwurst und Äpfel aus eigener Ernte und Produktion an. Die Bäckerei Christian Maaßen sorgt für frischen Kuchen (auch zum sofortigen Verzehr zu einer Tasse Kaffee) und andere Backspezialitäten aus einem fahrbaren Brotofen. Und das Floristik-Stübchen Lehmann hält wieder liebevoll erstellte Dekorationen für stimmungsvolle Herbst- und Wintermonate bereit.
Weitere Deko, dieses Mal aus Heu gestaltet, bietet die Familie Rudzki. Und auch die Gärtnerei Morgenthal aus Sehnde ist mit einem bunten Sortiment an Herbst- und Winterdekorationen vertreten.
Aus dem Bereich des Kunsthandwerks locken weiterhin, auch bereits als Geschenkideen für die Feiertage, Tischdecken, Stickereien, schöne Steine, Töpferei, Holz- und Stofftiere und andere Handarbeiten zum Lehrter Bauernmarkt.
Das Spezialitätenangebot ergänzt Imker Könnecke um Honig, für den gesunden Pausentrank zwischendurch sorgt mit leckeren Mixgetränken das Team der FIPS-Tagesstätte am Ausschankwagen der Niedersächsischen Milchwirtschaft.
Eingerahmt wird der Bauernmarkt von einer Präsentation alter Traktoren und Zugmaschinen des Vereins „Freunde Historischer Fahrzeuge Immensen“. Welche die Fahrtüchtigkeit ihrer schmucken Oldtimer auch wieder bei kostenlosen Treckerrundfahrten beweisen.
Nach dem verregneten Drachenfest in Steinwedel haben alle Fans des Drachenhobbys und von Windspielen beim Bauernmarkt noch einmal Gelegenheit, vor Ort im Sortiment von „Uli's Drachenstübchen“ aus Schwüblingsen auszuwählen.
Für ein gastronomisches Spezialitätenangebot gleich zum Verzehr sorgen das Restaurant „Treffpunkt“ und der „Lehrter Grill“, letzterer neben Pfannenkatoffeln und Bratwurst auch wieder mit Erbsensuppe aus der „Lehrter Feldküche“.
Zugleich aber wird beim Bauernmarkt auch an diejenigen gedacht, die zu schmaler Kost genötigt sind: Die Initiative „Lehrter Tisch“ stellt sich und ihre Arbeit zur Hilfe für Menschen vor, die am Existenzminimum leben.
Musikalisch wird das bunte Angebot des bäuerlichen Herbstmarktes durch Platzkonzerte der „Black Power Music Company“ umrahmt.
Ein reizvolles Nebeneinander bietet sich auch mit der Lehrter Hobbykunstausstellung von 11.00 bis 18.00 Uhr (auch am Sonntag) im Kurt-Hirschfeld-Forum (Burgdorfer Straße 16) am anderen Ende der Lehrter „Einkaufsmeile“. Alle zwei Jahre ergänzen sich das bunte Markttreiben und die Vielfalt des künstlerischen Schaffens in Lehrte zu einem Gesamtangebot, das stets mit sehr guten Besuch in der Lehrter Innenstadt belohnt wird.