Mehr als 120 Gäste feierten das Lehrter Schwimmerjubiläum

Nach dem offiziellen Teil ihres Jubiläums zeigten die LSV-SchwimmerInnen im Bürgerschützenheim, dass sie auch das Tanzbein schwingen können. (Foto: LSV/Wolfgang Philipps)

Seit 90 Jahren wird in der Eisenbahnerstadt Schwimmsport betrieben

LEHRTE (r/kl). „Wie ist Deine Bestzeit über 80 Meter Brust?“ Auch diese nicht ganz ernst gemeinte Frage fiel bei der Feuer zum 90-jährigen Jubiläum der Schwimmabteilung des Lehrter Sport-Vereins (LSV, Bundesbahn), die über 120 Gäste, aktive und ehemalige Abteilungsmitglieder sowie verschiedene Ehrengäste, in das Bürgerschützenheim gelockt hatte.
Das Datum des Festakts fiel genau auf den Gründungstag des früheren Schwimmvereins Lehrte von 1921, der zehn Jahre existierte und über zwei Vereinsfusionen einer der drei Vorläufer des gut 3000 Mitglieder in 16 Sparten umfassenden Lehrter Sport-Vereins geworden ist.
Erste Übungsstätte war ein befestigter Naturteich in der Schwanenburg, dessen Wettkampfstätte nur die angeführten 40 Meter lang war. Diesen skurrilen Fakt und vieles mehr konnten die Gäste der Jubiläumsschrift „Sonne – Wasser – Luft. 90 Jahre Schwimmsport in Lehrte und im Lehrter SV“ entnehmen, die nicht nur viele alte Fotos enthält, sondern auch vieles über die Geschichte des Lehrter Schwimmsports und der heimischen Bäder in den vergangenen neun Jahrzehnten verrät.
Michael Rubart, Ehrenvorsitzender der Lehrter SV, führte souverän durch einen Abend, der viele Erinnerungen unter den Anwesenden aufkommen ließ. Mit Manfred Rosengarten, Michael Großmann, Claas-Tido Gellermann und dem seit 2003 amtierenden Klaus Hüttig konnten vier der sieben seit 1963 amtierenden Abteilungsleiter als Gäste begrüßt werden.
Bedauert wurde, dass mit dem 86jährigen Lothar-Rolf Luhm, der bis 1958 amtierte, der älteste noch lebende der ehemaligen Spartenleiter im Gesamtverein an diesem Abend nicht anwesend sein konnte. Zu den Gästen am Hohnhorstweg gehörten aber auch immerhin sechs von zehn LSV-Wasserballern, die vor genau 50 Jahren erstmals in die Endrunde der damaligen deutschen Titelkämpfe für „Vereine ohne Winterbad (VoW)" eingezogen sind.
Die Liste der Ehrengäste beim Jubiläum der zweitältesten Abteilung im Lehrter SV und des ältesten Schwimmsport treibenden Vereins im Altkreis Burgdorf führten der 1. stellvertretende Bürgermeister Burkhard Hoppe und Reiner Meyer als Vize-Vorsitzender des Bezirksschwimmverbands Hannover an. Nach dem Festakt ging es dann allerdings schnell in den gemütlichen Teil über, mehr als sieben Stunden wurde noch getanzt oder über alte Zeiten gesprochen, wobei die Erinnerungen unter den Anwesenden teilweise bis in die 1940er Jahre zurückreichten.