Matthias Miersch kandidiert

Matthias Miersch ist SPD-Kandidat für die Bundestagswahl. (Foto: SPD Wahlkreisbüro)

SPD-Vorbereitung der Bundestagswahl

Lehrte (r/gg). Seit 15 Jahren vertritt Matthias Miersch als SPD-Bundestagsabgeordneter den hiesigen Wahlkreis. Zur nächsten Bundestagswahl will er wieder antreten. "Ich habe bei meiner Sommertour wieder einen Zuspruch erfahren, der so viel Kraft gibt. In jeder Stadt habt Ihr mich zahlreich unterstützt – an den Infoständen und bei den vielen Besuchen bei Firmen, Initiativen und Organisationen", so seine aktuelle Mitteilung. Nicht durch Polarisierung, sondern nur mit Empathie und Solidarität will er am Zusammenhalt der Gesellschaft arbeiten. Infrastruktur und Gesundheitsversorgung seien zukünftig nur zu realisieren, wenn "die, die mehr haben, auch mehr geben". Das werde eine zentrale Auseinandersetzung im Herbst 2021 sein, so seine Prognose. Matthias Miersch möchte beim Thema Klimaschutz dafür eintreten, beim Umstieg in das Zeitalter der Erneuerbaren Energien noch schneller zu  werden. Das setzte allerdings die Akzeptanz in der Bevölkerung voraus, die hoffentlich kontinuierlich zu steigern sei. Matthias Miersch geht davon aus, dass es gelingen wird, ein Programm zu erarbeiten, das von den Zielen „Zusammenhalt und Zukunft“ geprägt sein wird und der SPD ein sehr klares Profil gibt - auch als Abgrenzung zu schwarz-grünen Gedankenspielen. Er schreibt: "Die wirklichen Herausforderungen sind weder durch Schwarz-Grün noch durch eine GroKo optimal anzugehen, sondern nur durch eine Mehrheit links der Mitte mit einer starken SPD."