"Magenta Brass" spielt in der St.-Petri-Kirche Steinwedel

Haben ihr Konzert in Steinwedel als akustische Bilderausstellung konzipiert, welche die Hörer/innen in verschiedene Klangräume führt: Die Musikstudenten von "Magenta Brass". (Foto: Magenta Brass)
Lehrte: Ev.-luth. St. Petri-Kirche Steinwedel |

"Bilder der Musik - eine Ausstellung für die Ohren"

STEINWEDEL (r/kl). Am Sonntag, 1. März, lädt die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Steinwedel, Dorfstraße 9, ab 19.00 Uhr zu einem besonderen Konzert für Blechbläser ein.
Unter dem Titel „Bilder der Musik - eine Ausstellung für die Ohren“ präsentiert das Blechbläserquintett Magenta Brass Werke von Sergeij Prokofiew, Modest Moussorgsky, Johann Sebastian Bach, Anton Bruckner und anderen.
Das neu gegründete Blechbläserensemble, das aus Studenten der Musikhochschule Hannover besteht, hat sich zum Ziel gesetzt, die ganze stilistische Bandbreite eines Blechblasensembles vorzuführen.
Deshalb verbindet das Quintett junge Originalliteratur, alte Meister, Jazz und Tango zu einem abwechslungsreichen Programm. In Steinwedel werden dazu eigene Kompositionen des Tubisten Steffen Schulte und des Trompeters Jannis Burkhart kombiniert.
Das Konzert ist als akustische Bilderausstellung konzipiert, das die Hörer und Hörerinnen wie bei einer Museumsführung in verschiedene Klangräume entführt.
Das Ensemble besteht aus Tammo Krüger (Horn), Jannis Burkhard (Trompete), Torben Pannen (Trompete), Jonas Kruse (Posaune) und Steffen Schulte (Tuba).
Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird eine Kollekte eingesammelt.