Märchenhafter Abschied der Einkaufssonntage

Die Märchenlesungen fanden viele Zuhörer, wie hier im Bettenhaus Welge mit Gastleser Hans-Joachim Deneke-Jöhrens.

Lehrte liest in 7 Geschäften – Kunst im Forum gut besucht – Laternenumzug durch die Stadt

VON DANA NOLL

LEHRTE. Mit einem märchenhaften Finale endeten die diesjährigen verkaufsoffenen Sonntage in Lehrte! Besonders zur Kaffeezeit schoben sich die Besucherinnen und Besucher durch die Stadt. Im Neuen Zentrum, der Zuckerpassage oder auch auf der Burgdorfer Straße war es deutlicher voller als bei den letzten Einkaufssonntagen. Die milden Temperaturen sorgten für gute Laune und vor allem für gut besuchte Außenplätze der Café`s und Restaurants. Doch auch die beliebten Schmalzkuchen im Neuen Zentrum, im Eck` zwischen best labels, Beckmann Henschel und dem Bettenhaus Welge, konnten wieder begeistern und machten Lust auf den kommenden Lehrter Weihnachtsmarkt.
In sieben Geschäften wurden afrikanische Märchen vorgelesen und Groß und Klein lauschten den Geschichten und genossen die kleine Pause vom Einkaufstrubel. Eine vor der Tür stehende Eule, dem Emblem der Bibliotheksgesellschaft, wies die Märchenroute durch die Stadt.
Im Kurt-Hirschfeld-Forum fand die Ausstellung „Kunst im Forum“ statt, die in diesem Jahr vom Stadtmarketing Lehrte organisiert wurde. 30 Künstlerinnen und Künstler zeigten ihre Arbeiten, die sie mit viel Herz, Kreativität und Leidenschaft geschaffen hatten. Darunter auch zahlreiche Teilnehmer der diesjährigen Straßengalerie „Kunst im Schaufenster“.
Da es so langsam auf Weihnachten zugeht, schienen sich die Lehrter schon das ein oder andere Geschenk sichern zu wollen. Eine kluge Entscheidung, denn die Einzelhändler hatten zahlreiche Angebote, Prozente und Aktionen vorbereitet. Wer sich noch nicht entschließen konnte, nahm auf jeden Fall eine große Portion Ideen und Anregungen mit nach Hause. Ob Deko, Geschenke, Brillen, Spielzeug oder Festtagsmode - dieser Shopping-Sonntag inspirierte und ließ die Vorfreude auf die kommenden Feiertage wachsen. Wer in diesem Jahr mal etwas ganz besonderes verschenken möchte, dem sei der „Lehrter Taler“ in Bronze (Wert: 10 Euro), in Silber (Wert: 25 Euro) oder in Gold (Wert: 50 Euro) empfohlen. Mittlerweile ist dieser in über 50 Geschäften und Einlösestellen als Zahlungsmittel gern gesehen. Zu erwerben ist der Taler in der Hauptgeschäftsstelle der Volksbank eG am August-Bödecker-Platz 1 und in der Geschäftsstelle des Marktspiegels in der Zuckerpassage 4 während der Öffnungszeiten. Samstags erhält man den Lehrter Taler auch bei best labels im Neuen Zentrum.
Höhepunkt, nicht nur für die kleinen Gäste, war der Laternenumzug, der vom SV 06 und dem Lehrter SV organisiert wurde.
Bis zum Start verkürzte ein besonderes Spektakel die Wartezeit. Flow-Artistin und Feuertänzerin Merle Varchmin begeisterte das Publikum bei Einbruch der Dunkelheit mit ihrer Feuershow. Um 18 Uhr wanderte dann ab Neuem Zentrum ein Lichtermeer aus Laternen begleitet von strahlenden Kinderaugen und dem Musik- und Fanfarenzug des Lehrter Schützen-Corps zum Vereinsheim des SV 06 Lehrte. Ein schönes Finale zum Abschluss der Shoppingsonntage in diesem Jahr!