Löscheinsatz auf Recyclinghof

Einsatzkräfte löschten am Mittwoch auf dem Lehrter Recycling-Hof Glutnester. (Foto: Christian Urban)

Glutnester im Container, Feuerwehr nutzt Wärmebildkamera

LEHRTE (r/gg). Am Mittwochvormittag ist es kurz vor 10 Uhr zu einem Feuer in einem Recyclingbetrieb an der Industriestraße gekommen. Dort war Recyclingmaterial in einem in einer Lagerhalle abgestellten Container aus unbekannter Ursache in Brand geraten. Aufgrund des bestätigten Feuers sowie der Gefahr des Übergreifens des Brandes auf die Lagerhalle, wurden drei Löschzüge, Ortsfeuerwehren Lehrte, Ahlten und Aligse-Steinwedel, sowie die Einsatzleitkomponente der Stadtfeuerwehr alarmiert.
Den Mitarbeitern des Unternehmens gelang es, den Container aus der Halle zu holen und das Feuer bereits soweit zu löschen, dass bis auf die Ortsfeuerwehr Lehrte alle alarmierten Einsatzkräfte in den Feuerwachen in Bereitschaft bleiben konnten. Nach dem Eintreffen der Ortsfeuerwehr Lehrte am Einsatzort wurde der Inhalt des Containers von den Firmenmitarbeitern auf dem Hof des Betriebsgeländes entleert. Mit einer Wärmebildkamera kontrollierten die Einsatzkräfte das Recyclinggut und löschten einzelne, noch vorhandene Glutnester ab. Anschließend konnte die Einsatzstelle dem Eigentümer der Firma übergeben werden.
Im Einsatz vor Ort war die Ortsfeuerwehr Lehrte mit drei Fahrzeugen und 21 Einsatzkräften, so der Bericht von Feuerwehr-Sprecher Christian Urban.