"Liaison im Verborgenen"

Lesekreis-Treffen am 30. Oktober

LEHRTE (r/gg). Am Mittwoch, 30. Oktober, um 19 Uhr ist Lesekreis-Treffen in der Stadtbibliothek an der Burgdorfer Straße 16. Gesprochen wird über das Buch mit dem Titel "Stine" von Theodor Fontane. Bei seiner Veröffentlichung im Jahr 1890 löste der Roman einen Skandal aus. Die Doppelbödigkeit der damals vorherrschenden Moral zwischen unterschiedlichen Ständen vertrug keine Liebesgeschichte mit tödlichem Ausgang. Zur Handlung: In der Verbindung der Näherin Stine und dem Adeligen Waldemar wird aufgezeigt, welchen Tücken dieses ungleiche Paar ausgesetzt ist. Eine Liaison im Verborgenen zwischen Adel und Kleinbürgertum wird gestattet, toleriert, geduldet. Aber wehe, sie wird öffentlich. Alle Mittel sind recht, um den guten Schein zu wahren. Letztlich kämpft jeder für seinen eigenen Vorteil. Den Preis zahlt das Liebespaar.
Interessierte sind beim Lesekreis-Treffen herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei. Zum Ablauf des Abends: Es wird über das Buch gesprochen und diskutiert. Es wird nicht vorgelesen.