Leistungskurs am Gymnasium Lehrte

Kurz vor Beginn der virtuellen Preisverleihung: Eine Hälfte des Kurses, die B-Corona-Gruppe. (Der Jahrgang 13 hat Präsenzunterricht in geteilten A- und B-Gruppen.) (Foto: Gymnasium Lehrte)

Politiklehrer Mike Nolte ermöglicht Außerschulisches

Lehrte (r/gg). Der Politikleistungskurs unter der Leitung von Mike Nolte im Gymnasium hat im September vorigen Jahres an einem Wettbewerb der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) teilgenommen. Gefordert war die Präsentation einer fiktiven Antrittsrede eines US-Präsidenten - entweder in Form eines Textes, eines Hörspiels oder eines Videos. Von den bundesweit insgesamt mehr als 500 Einreichungen wurden am Ende sieben Beiträge für die Prämierung ausgewählt. "Der im Lehrter Gymnasium entstandene Filmbeitrag errang den mit 750 Euro dotierten zweiten Preis", so die Mitteilung von Lehrer Rüdiger Halupczok.
„Ein mustergültiges Beispiel einer ausgefeilten Antrittsrede eines US-Präsidenten. Thore Meiwes liefert die Rede beeindruckend, gekonnt und genau mit der richtigen Mimik, Gestik und an Obama erinnernder Melodie ab“, so stand es im Urteil der Jury des Wettbewerbs „Students for President“ der FAZ.
Lara Scholz und Thore Meiwes nahmen den Preis überglücklich in der virtuellen Siegerehrung entgegen. Zusätzlich zum Preisgeld gab es auch noch reichlich Lob der Jury: Die Rede lege mit den „Student Loans“, Studienkredite, welche häufig weit über 100.000 Dollar betragen und sich wie Fußfesseln auf die Leben vieler junger amerikanischer Akademiker auswirkten, genau die richtigen Themen fest, welche die neue US-Regierung angehen müsse. Zudem lobte die Jury die fesselnde und beeindruckende Professionalität, mit der Thore Meiwes die Rede gehalten habe. Seine Überzeugungskraft und rhetorischen Fähigkeiten seien für den Preis ausschlaggebend gewesen und haben die Jury vermuten lassen, sein Weg in die Berufspolitik sei bereits vorbestimmt. „Wir sind sehr stolz, dass die vielen Stunden Arbeit sich gelohnt haben. Die 750 Euro sind ein großartiger Preis, dafür sind wir der FAZ sehr dankbar“, sagt Thore Meiwes. „Den Gewinn werden wir, sobald es wieder möglich ist, für eine Abschlussfahrt unseres Kurses verwenden“, ergänzt Lara Scholz.