Lehrter „Tauzieh-Meisterschaft“ für Jedermann

Wann? 27.08.2011 11:00 Uhr bis 27.08.2011 18:00 Uhr

Wo? Einkaufsmeile Burgdorfer Straße, Burgdorfer Straße 16, 31275 Lehrte DEauf Karte anzeigen
Lehrte: Einkaufsmeile Burgdorfer Straße | Im Rahmen des „Festival des Sports“ veranstalten auch die Lehrter Einzelhändler am Samstag zahlreiche Mitmachaktionen.
So findet im nördlichen Bereich der Burgdorfer Str. ein Tauziehen für Jedermann statt. In der dort aufgebauten Wettkampfarena mit Moderation und Musik treten Mannschaften aus 6 – 8 Tauziehern gegeneinander an. Das Gewicht der Mannschaften sollte höchstens bei bis zu ca. 600 kg bei 8 Personen liegen. Das Mindestalter beträgt 16 Jahre. Es wird nach genau festgelegten Regeln, mit einem offiziell dafür genehmigten Seil, gezogen.

Mannschaften von Vereinen, Organisationen, Firmen, Hausgemeinschaften, Straßenzügen usw. können sich bereits jetzt in der Stadt Apotheke dafür anmelden. Eine Anmeldung ist natürlich auch jederzeit und ganz spontan am Veranstaltungstag, Samstag, 27.8. von 11.00 bis 18.00 Uhr möglich. Die Geschäftsleute haben für die Teilnehmer auch kleine Preise bereitgestellt.

Die Festivalbesucher dürfen gespannt sein, welche Mannschaft „Lehrter Tauzieh-Meister“ wird.

Auch weitere Einzelhändler haben auf der Burgdorfer Str. und im Neuen Zentrum Aktionen zum Mitmachen vorbereitet. Das Angebot: Rollenrutsche bei Kidsmo, Augenmuskeltraining und „Blick-Fang“ bei Brillen Förster, Physiotherapie beim Bettenhaus Welge, Hüpfekästchen und Glücksrad bei Enstings Family, Hüpfburg bei Beckmann Henschel. Spontanaktionen sollen das Angebot noch ergänzen, wie z. B. Wollknäuel-Zielwerfen, Bücher-Stappeln oder Stiefel-Werfen.
Zahlreiche Geschäfte haben am Samstag ihre Geschäfte bis 18.00 Uhr geöffnet. So kann man neben den vielen sportlichen Aktivitäten auch noch entspannt einkaufen.
Spielregeln

Mannschaften
(Mannschaften sollten aus sechs bis acht Tauziehern und evtl. einem Ersatzmann bestehen. Das Gewicht der Mannschaft sollte bei ca. 600 kg/bei 8 Personen liegen.
Das Mindestalter beträgt 16 Jahre.

Wettkampfkleidung

Es gibt keine Kleidervorgaben. Außer:
- es darf kein Harz
- und keine Handschuhe verwendet werden.

Wettkampf(
Das Turnier findet in Form von Punktewettkämpfen statt. Ein Wettkampf ist gewonnen, wenn von 3 Zügen 2 gewonnen wurden.

Schiedsrichter
(Der für den Wettkampf ernannte Schiedsrichter hat die alleinige Kontrolle.

5. Seil und Seilmarkierungen(
a) ein Band in der Mitte des Seiles
b) je ein weißes Band 4 m von der Mittelmarkierung entfernt(c) je ein farbiges Band 5 m von der Mittelmarkierung entfernt(Kein Tauzieher darf das Seil innerhalb der durch die äußeren farbigen Bänder (5 m) begrenzten Längen anfassen. Zu Beginn eines jeden Zuges ergreift der erste Tauzieher das Seil, so nahe wie möglich an der äußeren farbigen Markierung.

6. Ziehpositionen
(Von Beginn an muss das Seil straff sein. Jeder Tauzieher hält das Seil mit beiden bloßen Händen mit gewöhnlichem Griff, d.h. die Handflächen beider Hände zeigen nach oben und das Seil liegt zwischen dem Körper und dem Unterarm. Jeder andere Griff, der das freie Spiel des Seiles behindert, ist Klemmen. In das Seil dürfen keine Schlingen oder Knoten gemacht und nicht über irgendeinen Teil des Körpers eines Tauziehers geklemmt werden. Wenn das Seil über sich selbst verschränkt wird, bedeutet dies eine Schlinge. Die Füße werden vom Knie aus vorwärts gestreckt. Die Tauzieher befinden sich zu jeder Zeit in Zugposition. Außer dem Ankermann (letzter Mann) darf kein weiterer Tauzieher in aufrechter Haltung am Seil ziehen oder dieses gar hochhalten.






7. Griff des Ankermannes (letzter Mann)(
Beim Ankermann läuft das Seil zwischen Körper und Oberarm, quer über den Rücken und über die Schulter von hinten nach vorne. Das übrige Seil läuft unter das Achselhöhle in Richtung hinten, das Seilende hängt lose. Der Ankermann greift dann das Seil, wobei er beide Arme nach vorne ausstreckt.



8. Start(
Der Schiedsrichter gibt folgende Kommandos:

--> “Seil auf“(
--> “Spannen“(--> “Fertig"(--> “Pull“

9. Gewinn eines Zuges(
Ein Pull ist gewonnen, wenn einer der beiden weißen Markierungen des Seiles über die Mittellinie gezogen wurde.

11. Ende eines Zuges(
Das Ende eines Zuges wird vom Schiedsrichter durch einen Pfiff angezeigt, wobei er auf die Mannschaft deutet, die den Zug gewonnen hat.

12. Regelübertretungen während des Kampfes(
- Seil unterklemmen
- nachhangeln
- vor der 5 m Markierung greifen

13. Regelverletzungen(
Wenn eine Mannschaft sich nicht an die vorgenannten Regeln hält, kann sie vom Wettbewerb ausgeschlossen werden.