Lehrter SPD zeigt Ziele auf

KRH-Infoveranstaltung am 16. Januar

LEHRTE (r/gg). Das Klinikum Region Hannover (KRH) hat zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung zum Erhalt des Lehrter Krankenhauses für  Mittwoch, 16. Januar, eingeladen. Die Veranstaltung findet im Kurt-Hirschfeld-Forum statt und beginnt um 17.30 Uhr. Die SPD-Abteilung Lehrte-Kernstadt bittet Bürger um Teilnahme. Regionspräsident Jagau müsse klargemacht werden, dass die Lehrter und auch die Bürger der Nachbarkommunen eine sichere Zukunft für ihr wohnortnahes Krankenhaus wollen. „Die Beschlüsse der Regionsversammlung für Zukunftsinvestitionen müssen eingehalten werden“, fordert SPD-Abteilungsvorsitzender Ekkehard Bock-Wegener.
Lehrter SPD-Mitglieder werden vor der Veranstaltung um 17 Uhr ihre Forderungen vor dem Forum bekräftigen. „Wir würden uns freuen, wenn viele Bürger sowie Vertreter von Verbänden und Parteien dabei wären”, so der stellvertretende Abteilungsvorsitzende Reent Stade.
„Entscheidende Fragen sind bisher nicht geklärt“, mahnt Ekkehard Bock-Wegener. „So ist bisher vollkommen unklar, ob das Krankenhaus Lehrte auch in Zukunft ein Haus der Grund- und Regelversorgung bleibt.” Und Reent Stade ergänzt: „Auch ob das mit der Medizinstrategie 2020 beschlossene Vorhaben, in Lehrte einen geriatrischen Schwerpunkt für die Region Hannover zu bilden, noch umgesetzt werden kann, steht derzeit in den Sternen. Wir wollen endlich Klarheit!”