Lehrter Bilderbuch-Schützenfest lockte die Sonne heraus . . .

Mit schönstem Sonnenwetter wurden die Lehrter Schützen, die zudem geschickt die Regenlücken genutzt hatten, am Sonntag belohnt. Auf unserem Foto bewegt sich der Festwagen "175 Jahre Bürgerschützen-Gesellschaft Lehrte" mit deren Jagdhornbläsern, die ihr 25-Jähriges feierten, durch die dichten Zuschauerreihen. (Foto: Walter Kinger)

Schützen melden deutliche Steigerungen nicht nur bei Wettbewerben und Besuch

LEHRTE. Geschickt sind die Lehrter Schützen bei ihrem großen Volksfest am vergangenen Wochenende durch alle Regenlücken navigiert - und dann am abschließenden Sonntag mit schönstem Sonnenschein belohnt worden, der die Zuschauer des Festausmarsches zu Hunderten an die Straßenränder lockte - und anschließend auf den Festplatz (Platzmeister Hubertus Kullick: "Die Schausteller sind in Lehrte zufrieden") und in die Festzelte lockte.
Nahezu überall beim diesjährigen Fest, das zweitgrößte der Schützen in der Region, gab es dabei (Teilnehmer-)Steigerungen, auch beim spannendsten Wettbewerb, dem Stadtkönigsschießen und beim Gemeinsamen Frühstück in den Zelten, wo noch ganz viele Karten nachgelöst wurden.
Auch bei den Zeltkonzerten der Musikzüge "kochten" Temperatur und Stimmung in den Festzelten - kühler Abendwind trug dann aber wieder dazu bei, noch länger in den Festzelten und auf der Zeltterrasse zusammen zu sitzen.
Die kleinen Änderungen im Ablauf zeitigen Erfolge: Die erstmalige Zeltdisco mit dem Braunschweiger DJ "Galaxy" machte - in Konkurrenz zur Olympia-Eröffnung! - gute Stimmung auf der Tanzfläche. Und "Venus - die Band" gefiel ebenfalls gut.
Größer als sonst waren zum Abschluss auch die Marschgruppen der Lehrter und vieler auswärtiger Schützenvereine, darunter auch mehrere hannoversche. Nur von den übrigen Lehrter Vereinen haben bislang nur vier erkannt, dass sie bei dem jetzt für Vereinigungen offenen Festausmarsch gute Reklame für sich machen können . . .