Lasterfahrer starb auf der A2

Auffahrunfall mit starkem Aufprall

HÄMELERWALD (r/gg). Am Mittwoch wurden die freiwilligen Feuerwehren Hämelerwald und Lehrte um 12.14 Uhr unter dem Alarmstichwort "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" zur A2 alarmiert. Zwischen den Anschlussstellen Peine und Hämelerwald fuhr der Fahrer eines Kleinlasters aus noch ungeklärter Ursache auf einen Lastwagen auf und wurde durch den starken Aufprall in seiner Fahrerkabine eingeklemmt. Der Fahrer starb noch an der
Unfallstelle. Neben der Absicherung der Unfallstelle bestand die Aufgabe der Feuerwehr hauptsächlich in der Bergung des verstorbenen Fahrers. Für die Bergung wurde sich von beiden Seiten Zugang zur Fahrerkabine des Kleinlasters geschaffen. Unter Einsatz von zwei
hydraulischen Rettungssätzen konnte der verstorbene Fahrer dann anschließend geborgen werden.
Um 13.30 Uhr wurde die Einsatzstelle dann an die Polizei übergeben. Im Einsatz waren die freiwilligen Feuerwehren Hämelerwald und Lehrte mit 25 ehrenamtlichen Einsatzkräften und sdechs Fahrzeugen, so der Bericht von Benjamin Rüger von der Freiwilligen Feuerwehr Lehrte.